20.03.2018 12:53 Die Olympiade für Geige

Elf Tage Musikmetropole - 44 Teilnehmer der Menuhin Competition 2018 in Genf

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Menuhin Competition treten in mehreren Wettbewerbsrunden an, die im Centre des arts de l’École stattfinden

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der »Menuhin Competition« treten in mehreren Wettbewerbsrunden an, die im Centre des arts de l’École stattfinden. Foto: GFDK

Von: GFDK - Konzert Jazz und Klassik

Das die schweizerisch-japanische Violinistin Sumina Studer an der "Menuhin Competition" 2018 teilnehmen wird haben wir ja schon berichtet. Nun nähert sich ihr Auftritt auf dem Festival der klassischen Musik in Genf, wo 44 Teilnehmer auf ihren großen Auftritt warten.

Ablauf und Zeitplan der "Menuhin Competition" 2018

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der »Menuhin Competition« treten in mehreren Wettbewerbsrunden an, die im Centre des arts de l’École internationale (erste Runde für beide Altersklassen vom 13. bis 16. April 2018) und im Conservatoire de musique de Genève (Halbfinale für beide Altersklassen, 17. April 2018) stattfinden.

Die Olympiade für Geige in Genf

Diese Wettbewerbsrunden sind öffentlich, der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich. Die Jury setzt sich aus neun hochkarätigen Violinistinnen und Violinisten zusammen: Pamela Frank, Joji Hattori, Itamar Golan, Ilya Ggringolts, Henning Kraggerud, Lu Siqing, Josef Špaček, Maxim Vengerov und Soyoung Yoon. Die Teilnehmer, die es in die Finalrunden schaffen, haben dann die Gelegenheit zu einem Konzertauftritt:

Am 20. April 2018 findet das Konzertfinale in der Altersklasse bis 16 Jahre statt, es spielt das Orchestre de Chambre de Genève. Das Royal Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Julian Rachlin begleitet das Konzertfinale des Wettbewerbs in der Altersklasse 16 bis 22 Jahre am 21. April 2018.

Für die jungen Violinistinnen und Violinisten, die in den ersten Runden ausscheiden, bieten die Organisatoren ein Kulturprogramm mit Veranstaltungen und Workshops an, bei denen die jungen Musiker unter anderem in Schulen und Krankenhäusern auftreten können.

Das komplette Rahmenprogramm für die »Menuhin Competition 2018«, während der sich Genf für elf Tage in eine Musikmetropole verwandelt, wird im März 2018 vorgestellt.

Die »Menuhin Competition« wurde 1983 von Yehudi Menuhin ins Leben gerufen. Der Wettbewerb gilt als die »Olympiade für Geige« und ist der weltweit wichtigste internationale Wettbewerb für junge Violinistinnen und Violinisten.

Er wird alle zwei Jahre in einer anderen Stadt ausgetragen, zuletzt fand er 2016 in London statt. Unter den Preisträgern der vergangenen Jahre sind unter anderem Julia Fischer, Isabelle van Keulen und zuletzt Stephen Waarts und Callum Smart.

Information:
• Die »Menuhin Competition 2018« findet vom 12. bis 22. April 2018 in Genf statt.
• Die 17 Nationalitäten der 44 Teilnehmer, die aus 16 Ländern kommen: Armenien,
Australien, Brasilien, China, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Japan, Kanada,
Österreich, Schweiz, Singapur, Slovenien, Südkorea, Taiwan und USA.
• Das Programm für den Kulturaustausch für die Teilnehmer wird Anfang März 2018 bekanntgegeben.