07.08.2013 08:38 Konzert in Berlin, Heimspiel in Wien, Auftritte in Rumänien

Die Friedrich Flick Förderungsstiftung macht's möglich - Sommerkonzerte des Wiener Jeunesse Orchester

Das Wiener Jeunesse Orchester gibt Sommerkonzerte 2013

Als Nachwuchsschmiede für junge Orchestermusikerinnen und -musiker hat sich das Wiener Jeunesse Orchester seit der Gründung vor 25 Jahren einen hervorragenden Namen erarbeitet. Bild 1+2: Wiener Jeunesse Orchester und Ingrid Flick Quelle: Veranstalter

Wiener Jeunesse Orchester und Ingrid Flick
Von: GFDK - Johannes Mak - 2 Bilder

Das Wiener Jeunesse Orchester (WJO) zählt mit seinen Konzertauftritten seit 25 Jahren zu den Fixpunkten im musikalischen Kulturbetrieb. Im heurigen Jubiläumsjahr hat sich das renommierte Jugendsymphonieorchester unter der künstlerischen Leitung von Herbert Böck ein besonders glanzvolles Programm vorgenommen.

Nach einem Gastauftritt im Konzerthaus Berlin am 6. August treten die jungen Künstler am 9. August im Wiener MuTh, dem neuen Konzertsaal der Wiener Sängerknaben, auf. Ermöglicht werden die Sommer-konzerte durch die gemeinnützige Friedrich Flick Förderungsstiftung. Der Kuratoriumsvorsitzenden Ingrid Flick ist die Förderung junger Talente ein ganz besonderes Anliegen, von der hochkarätigen Arbeit der jungen Musiker überzeugte sie sich bei den Proben persönlich.

Als Nachwuchsschmiede für junge Orchestermusikerinnen und -musiker hat sich das Wiener Jeunesse Orchester seit der Gründung vor 25 Jahren einen hervorragenden Namen erarbeitet. Im Jubiläumsjahr sind zwei Arbeitsphasen mit anschließenden Konzerten und Tournee-Auftritten vorgesehen. Den Konzerten geht jeweils eine intensive Probenphase zur Erarbeitung des Programms voraus. Die Sommer-arbeitsphase ist durch die finanzielle Unterstützung seitens der Friedrich Flick Förderungsstiftung gesichert. Die Stiftung unterstützt damit die Arbeit der jungen Musiker im Rahmen einer bereits langjährigen Fördertätigkeit einmal mehr mit einem namhaften Betrag.

Ingrid Flick, Kuratoriumsvorsitzende der Friedrich Flick Förderungsstiftung, ist seit Jahren immer wieder bei Konzerten des Wiener Jeunesse Orchesters im Publikum vertreten. "Junge Menschen bei der Entfaltung ihrer Talente zu sehen ist ein wunderbares Erlebnis. Es begeistert mich enorm, mit wie viel Energie und Einsatz sich die jungen Musikerinnen und Musiker ihrer Kunst widmen. Vor den künstlerischen Leistungen habe ich große Hochachtung", erklärt Ingrid Flick. "Wichtig ist mir, den jungen Talenten mit der Unterstützung durch die Friedrich Flick Förderungsstiftung einen Schritt auf dem Weg in ihr späteres professionelles Musikerleben zu ermöglichen. Wer früh Konzerterfahrung sammelt, wird sich später umso professioneller und selbstverständlicher auf den nationalen und internationalen Konzertbühnen bewegen. Für die Konzerte in Berlin und Wien wünsche ich dem Orchester alles Gute und begeisterten Applaus. Dass am 8. Dezember auch ein Konzert im Congress Center in Villach, also in meiner Heimat Kärnten, angesetzt ist freut mich besonders", so Ingrid Flick.

Konzerte in Deutschland

Der künstlerische Leiter Herbert Böck erläutert die diesjährige Arbeit des Wiener Jeunesse Orchesters: "Mit dem Sommerprojekt 2013 feiern wir den fulminanten Abschluss der Jubiläumssaison, folgen zum wiederholten Mal der Einladung des Young Euro Classic Festivals in Berlin und freuen uns über die erste Konzerttournee nach Rumänien! Sie wird uns zum Enescu Music World Festival nach Sinaia und in das grandiose Athenäum in Bukarest führen. Als Heimspiel werden wir am 9. August erstmals im neuen Konzertsaal der Wiener Sängerknaben, MuTh, konzertieren", freut sich Herbert Böck, und ergänzt: "Dieses engagierte Programm ist nur mit großer Unterstützung möglich, da wir die Arbeit der jungen Musiker/innen und die europaweiten Konzerttourneen aus Konzerteinnahmen alleine nicht finanzieren können. Umso mehr gilt mein Dank - besonders im Namen unserer jungen Orchestermitglieder - allen Unterstützern. Es ist mir eine Ehre, die Friedrich Flick Förderungsstiftung zu unseren langjährigen Begleitern und Förderern zählen zu dürfen."

Details zu den Konzerten und den Veranstaltungsorten:

09. August 2013, 20.00, MuTh, Konzertsaal der Wiener Sängerknaben, Wien
11. August 2013, 19.00, Enescu Music World Festival, Casino, Sinaia
12. August 2013, 19.00, Athenäum Saal, Bukarest

Das musikalische Programm:

. Gustav Mahler: Blumine Satz
. Wolfgang Sauseng: Rose aus Asche. Vier Lieder für Bariton und großes Orchester (UA)
. Anton Bruckner: Symphonie Nr. 7, E-Dur
Solist: Dominik Köninger, Bariton
Dirigent: Herbert Böck

Ausblick auf die Herbsttournee 2013

5. Dezember 2013, 19:30, Großer Saal Konzerthaus Wien
8. Dezember 2013, 19:30, Congress Center Villach

Über das Wiener Jeunesse Orchester (WJO)

Das Wiener Jeunesse Orchester ist ein Forum für den vor-professionellen Musikernachwuchs und feiert im Jahr 2013 seine Jubiläumssaison anlässlich des 25-jährigen Bestehens. Als bundesweites Jugendsymphonieorchester Österreichs veranstaltet das WJO zwei bis drei Arbeitsphasen im Jahr mit anschließenden Konzerten und Tourneen. Die Teilnahme im WJO ist für junge Musiker/innen im Alter von 18 bis 26 Jahren eine Ergänzung zur Ausbildung an Musikuniversitäten und Konservatorien und bietet wertvolle Orchestererfahrung für ihre spätere Musikerlaufbahn.

Gleichzeitig ist das WJO ein Klangkörper, der internationale Anerkennung findet und künstlerische Maßstäbe setzt. Als Nachwuchsschmiede für zukünftige Orchestermusiker/innen gilt das WJO als Sprungbrett in den professionellen Musikerberuf. Frühere Mitglieder sind heute in den führenden österreichischen Orchestern vertreten: Wiener Philharmoniker, Wiener Symphoniker, ORF/RSO Wien, Wiener Volksoper, Tonkünstler NÖ, Bruckner-Orchester Linz, Mozarteum Orchester Salzburg, Wiener Kammerorchester, Camerata Academica Salzburg, Klangforum Wien, u.a. Viele von ihnen unterrichten als Instrumentalpädagogen/innen an Musikuniversitäten, Konservatorien und Musikschulen und bringen ihre Erfahrungen heute als Dozenten/innen in das WJO ein.

National wie international ist das WJO ein engagierter Partner in einem Netzwerk von Kooperationen, und ist weiters Gründungsmitglied in der European Federation of National Youth Orchestras (EFNYO), die sich seit 1994 der Entwicklung von Kooperationsprojekten der führenden vorprofessionellen Jugendorchester Europas widmet.

 

Kommunikationskoordination durch die Agentur Ecker & Partner
Mag. Johannes Mak
E-Mail: j.mak@eup.at

Weiterführende Links:
www.wjo.at http://www.wjo.at