27.09.2014 08:30 Vom 06.10. bis 02.11.14

Das Programm des Wittenberger Renaissance Musikfestival 2014 ist so vielfältig und umfangreich wie nie zuvor

Ensemble Paradizo gibt Konzert in Wittenberg

Unter dem Motto »Spanische Musik am Hofe Kaiser Karl V.« präsentieren die Festivalmacher vom 26.10. bis zum 02.10. insgesamt 14 Konzerte. Ensemble Paradizo © Guido Werner

Capella De La Torre gibt Konzert in Wittenberg

Capella De La Torre © Thorsten Eichhorst

Die Nacht davor gibt Konzert in Wittenberg

Die Nacht davor © Corinna Kroll

Renaissancetanzball gibt Konzert in Wittenberg

Renaissancetanzball © Corinna Kroll

Von: GFDK - Maria Schenderlein

Lutherstadt Wittenberg: Genau einen Monat vor Beginn des 9. Wittenberger Renaissance Musikfestivals gaben die Veranstalter heute im Pressegespräch einen Vorgeschmack auf die Höhepunkte und Besonderheiten der diesjährigen Festwoche. Diese findet alljährlich rund um den Reformationstag statt.

Unter dem Motto »Spanische Musik am Hofe Kaiser Karl V.« präsentieren die Festivalmacher vom 26. Oktober bis zum 02. November insgesamt 14 Konzerte, 9 Workshops für Instrumentalspiel und Tanz, sowie Vorträge, einen Renaissancemarkt, einen Tanzball und eine historische Instrumentenausstellung. Mit insgesamt 27 Veranstaltungen an 7 Spielorten präsentiert sich das diesjährige Festivalprogramm damit so vielfältig und umfangreich wie nie zuvor.

Konzert in Deutschland

„Bei der Beschäftigung mit Spanischer Musik und der Person Kaiser Karl V. (1500 – 1558) schöpft man aus einem reichen Fundus“, so Thomas Höhne, Gründer und künstlerischer Leiter des Festivals. „Denn die Musik jener Zeit ist sowohl lebendig, temperamentvoll als auch melancholisch und intim. Es heißt, Karl V. sei sehr musikaffin gewesen und leistete sich den Luxus zweier Hofkapellen.“ In diesem Sinne folgt man seiner „Spur“ von Spanien, über Frankreich bis nach Deutschland und lässt beim Festival  Volks- und Liebeslieder sowie geistliche Werke erklingen, die des Kaisers Lebensstationen bzw. seine Zeit widerspiegeln.

Zum Auftakt des Festivals treten der gefeierte „Kulttenor“ (mdr Figaro) Marco Beasley und das Ensemble Accordone auf. Weitere Stars der Alten Musik, die 2014 beim Festival auftreten werden, sind das vielfach ausgezeichnete Blockflötenquartett Flautando Köln, das Spezialensemble Capella de la Torre, der „Meister der Vihuela“ Rafael Bonavita, der mit dem ECHO Klassik ausgezeichnete Lautenist Joachim Held und natürlich das gastgebende Ensemble der Wittenberger Hofkapelle. Außerdem sind die Ensembles La Mouvance, Paradizo, The English Choir Berlin und die Capella Antiqua Bambergensis in der Festwoche zu erleben.

Konzert in Wittenberg

Besonders und einmalig ist in diesem Jahr die Kooperation, die die Veranstalter mit dem Verband der Blockflötenpädagogik in Deutschland e.V. (ERTA) eingehen. Dies, so Thomas Höhne, „lockt insbesondere Fachpublikum in die Lutherstadt und bereichert zudem die traditionsreiche Instrumentenausstellung.“ Für die ERTA ist dies eine zweifache Premiere, denn zum einen kooperiert der Verband erstmals mit einem Festival und zum anderen gastiert die jährliche Tagung, bestehend aus Konzerten, Workshops und Vorträgen (31.10. – 02.11.), zum ersten Mal in Ostdeutschland. Im Rahmen der Kooperation zwischen Festival und ERTA ist es in diesem Jahr auch möglich, 5 Jugendensembles – 4 davon sind Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ - aus Leipzig und Halle in zwei Konzerten zu präsentieren und somit das Thema „Nachwuchsförderung“ weiter in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. (…)

Kartenvorverkauf

Karten sind erhältlich telefonisch unter: 0700-20082017 (12 ct/min)

 

 

 

Pressekontakt | Wittenberger Renaissance Musikfestival
Maria Schenderlein
L-Music
Agentur für Live-Musik, Künstlervertretung und PR
Wittenberger Straße 3
04129 Leipzig
maria@l-music.de