08.02.2016 07:21 mit tollem ambiente

Das OsterKlang Festival in Wien füllt die Osterwoche mit hochklassigem Musikprogramm

OsterKlang Festival in Wien

Das 20. OsterKlang Festival mit Johann Sebastian Bachs h-moll-Messe und stimmigen Programmabenden in der Minoritenkirche.

Von: GFDK Wien.info

Am Karfreitag kommt Georg Friedrich Händels packend unterhaltsame Oper Agrippina im Theater an der Wien auf die Bühne – welche heuer übrigens 10-Jahres-Jubiläum als neues Wiener Opernhaus feiert. Geht es hier um Machtgier und Begehrlichkeiten im Alten Rom, so folgt am Palmsamstag die eigentliche Eröffnung des OsterKlang Festivals: Die Wiener Symphoniker, geleitet von Philippe Jordan und begleitet von der Wiener Singakademie, führen Bachs h-moll-Messe im Wiener Konzerthaus auf.

Die Minoritenkirche ist Schauplatz besonders stimmungsvoller Programme: Am Montag, dem 21. März, bringen Sopran Juliane Banse und acht Cellisten der Wiener Symphoniker unter dem Motto "Frühlingsglaube" Musik von Haydn, Schubert und Orlando di Lasso. Am Karfreitag präsentiert die Camerata Schulz Wien "Klang der Seele": Werke für Streicher von Mozart, Mahler und Pärt. Zum Thema "Immortal" wird am Karsamstag Barockmusik von Bach bis Janitsch gespielt.

Konzert in Wien

Im Theater an der Wien erklingt am Mittwoch, dem 23. März, ein Oratorium in italienischer Sprache: Mit Il primo omicidio schuf Alessandro Scarlatti eine bemerkenswerte musikalische Umsetzung des im Alten Testament beschriebenen Kain-und-Abel-Stoffes.

OsterKlang Festival in Wien

Tags darauf ertönt in der Lutherischen Kirche Sergej Rachmaninovs Das große Abend- und Morgenlob.

Die Wiener Symphoniker feiern den Ostersonntag traditionellerweise mit ihrem Programm "Frühling in Wien" im Musikverein, heuer mit Musik von Beethoven, Ziehrer, Strauss, Suppé und Schönherr. Die französische Pianistin Hélène Grimaud ist diesjähriger Gast. Abends lädt die Kammeroper zu Bizets Oper Carmen – spannend arrangiert in einer Fassung für fünf Gesangssolisten, Akkordeon, Violine und Kontrabass.

OsterKlang 2016

18.-27.3.2016

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sie können noch 1500 Zeichen eingeben.