02.10.2014 08:15 Stadthalle Wuppertal

Das 1. Kammerkonzert in Wuppertal startet am 13. Oktober mit großer Besetzung in die neue Konzertsaison

1. Kammerkonzert in Wuppertal

Die Musiker des Sinfonieorchesters Wuppertal durch den Pianisten Holger Groschopp unterstützt. Teil des Ensembles vom 1. Kammerkonzert © Andreas Fischer

Von: GFDK - Lena Voss

Beim 1. Kammerkonzert der neuen Konzertsaison steht eine für Kammermusik ungewöhnlich große Besetzung am Notenpult: Gleich sieben Musiker bringen den Mendelssohn Saal der Historischen Stadthalle am Montag, den 13. Oktober 2014 um 20 Uhr zum klingen.

Das Sextett op. 55 von Hans Pfitzner vereint gleich alle Musiker des Abends auf der Bühne. Es ist Pfitzners letztes kammermusikalisches Werk und entstand in den Wirren der ersten Nachkriegsmonate im Jahr 1945. Sergej Prokofjews Ouvertüre über hebräische Themen op. 34 entstand als Auftragswerk für das jüdische Ensemble „Simro“ und berührt seine Zuhörer durch die nahezu greifbare Wehmut der jüdischen Folklore. Eine „wunderbare Rarität“ (The Musical Times) stellt das letzte Werk des Abends dar, das Große Sextett in Es-Dur von Mikhail Glinka.

Konzert in Deutschland

Die Musiker des Sinfonieorchesters Wuppertal Gerald Hacke (Klarinette), Liviu Neagu-Gruber, Martin Roth (beide Violine), Momchil Terziyski (Viola), Vera Milićević (Violoncello) und Solvejg Friedrich (Kontrabass) werden bei diesem Kammerkonzert unterstützt durch den Pianisten Holger Groschopp.

 

Montag, 13. Oktober 2014, 20 Uhr

Historische Stadthalle Wuppertal, Mendelssohn Saal

Konzert in Wuppertal

1. Kammerkonzert

Gerald Hacke, Klarinette

Liviu Neagu-Gruber und Martin Roth, Violine

Momchil Terziyski, Viola

Vera Milićević, Violoncello

Solvejg Friedrich, Kontrabass

Holger Groschopp, Klavier

 

Hans Pfitzner: »Sextett op. 55«

für Klarinette, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass und Klavier

Sergej Prokofjew: »Ouvertüre über hebräische Themen« op. 34

für Klarinette, Streichquartett und Klavier

Mikhail Glinka: »Großes Sextett« in Es-Dur

für Klavier und Streichinstrumente

 

Tickets auf allen Plätzen: 14,50€ / erm. 6,75 €

Die Tickets sind erhältlich an allen bekannten KulturKarte-Vorverkaufsstellen, telefonisch unter der Ticket-Hotline 0202 / 563 76 66

 

Lena Voss, Öffentlichkeitsarbeit
l.voss@sinfonieorchester-wuppertal.de

Weiterführende Links:
http://www.wuppertaler-buehnen.de