18.01.2015 09:00 27. März 2015, Festspielhaus Baden-Baden

Berliner Philharmoniker und Sir Simon Rattle gastieren mit dem Rosenkavalier in Baden-Baden

Sir Simon Rattle gibt mit den Berliner Philharmoniker Konzert in Baden Baden

Sir Simon Rattle in seinem Element. © Monika Rittershaus

Von: GFDK - Festspielhaus Baden-Baden

Die Zeit ist ein „sonderbar Ding“, singt die Feldmarschallin im „Rosenkavalier“, man merkt sie entweder gar nicht, oder aber man merkt nichts als sie.

Doch was so schwer ist, muss man leichtnehmen: Im Leben gerät man in die Tragödie hinein und kämpft sich zur Komödie durch. Davon handelt die schönste musikalische Komödie neben der Mozart’schen „Hochzeit des Figaro“, auf die der „Rosenkavalier“ immer wieder Bezug nimmt.

Konzert in Deutschland

Weil Strauss Männerstimmen nicht wirklich schätzte, ließ er den Octavian von einem Mezzosopran singen und ermöglichte so sich und uns die sinnlichsten Frauenduette der Musikgeschichte. Letztere musste übrigens umgeschrieben werden: Die Regel „Je neuer, desto dissonanter“ gönnte sich mit dem Rosenkavalier, der in Terzen schwelgend Walzer tanzt, eine Pause. Wiener Walzer in einer Handlung aus dem 18. Jahrhundert! Wieder so eine anachronistische Laune des Komponisten.

Ein „sonderbar Ding“ ist eben auch die Historie, wunderbar hingegen ist diese Oper. Man lernt fürs Leben daraus.

 

Konzert im Festspielhaus Baden-Baden

27. März 2015, 18 h

Strauss: Der Rosenkavalier

Berliner Philharmoniker & Sir Simon Rattle

Der Rosenkavalier op. 59

Komödie für Musik in drei Aufzügen von Hugo von Hofmannsthal und Richard Strauss

Deutsche und englische Übertitel

Aufführungsende: ca. 22 Uhr

Karten erhältlich von 109 € bis 350 €

Weiterführende Links:
http://www.festspielhaus.de