21.11.2016 07:49 Johann Sebastian Bach

Berliner Bach Akademie lädt zum Weihnachtsoratorium

Heribert Breuer Berliner Bach Akademie

25 Jahre und viele Konzerte später steht die Berliner Bach Akademie wieder am 1. Advent vor dem Publikum, um das Weihnachtsoratorium zu musizieren. Heribert Breuer Berliner Bach Akademie (c) Peter Adamik

Von: GFDK - Anne Laxy

In diesem Jahr hat die Berliner Bach Akademie für ihr Konzert am 1. Advent die Kantaten 1, 2, 5 und 6 des Weihnachtsoratoriums ausgewählt. Wie es sich bei einem „Geburtstag“ gehört, treffen sich bei den Solisten und im Orchester Freunde und Weggefährten, mit denen die Berliner Bach Akademie seit langem gemeinsam musiziert: Catalina Bertucci, Britta Schwarz, Klaus Häger und Tenor und Evangelist Daniel Johannsen.

Berliner Bach Akademie

Weihnachtsoratorium 1,2,5,6   | Johann Sebastian Bach | BWV 248

Philharmonie | Sonntag, 27. November 2016 | 20.00 Uhr

Mit den ersten drei Teilen des Weihnachtsoratorium trat 1991 der „Neue Berliner Bach Chor“ unter der Leitung von Heribert Breuer an die Öffentlichkeit. Der Name wurde bald in Berliner Bach Akademie geändert und auch der übrige Start war spannend: Die Plakate waren schon gedruckt, bevor die ersten Proben begannen. Aber die ambitionierten Sängerinnen und Sänger hatten sich  gut vorbereitet und nach intensiven Proben folgte eine bei Publikum und Presse erfolgreiche Aufführung.

25 Jahre und viele Konzerte später steht die Berliner Bach Akademie wieder am 1. Advent  vor dem Publikum, um unter der Leitung von Heribert Breuer das Weihnachtsoratorium zu musizieren, eine Musik, ohne die es hierzulande schwerfällt, sich Weihnachten überhaupt vorzustellen.

Johann Sebastian Bach komponierte im Jahr 1734 dieses wohl bekannteste und beliebteste Werk für die Weihnachtsgottesdienste in Leipzig. Er selbst führte es nur ein einziges Mal auf, und es dauerte dann gut 100 Jahre, bis eine Lawine von unzähligen, jährlichen Aufführungen in der Vorweihnachtszeit losbrach. Noch immer vollbringt Bachs Musik das Wunder, den Glanz und Jubel der Engelschöre, das Erschrecken der Hirten, die stille Idylle der Pastorale und die selbstkritische Frage „Wie soll ich dich empfangen“ dem Hörer immer wieder neu nahe zu bringen und ihn tief zu berühren.

 

Mitwirkende:

Catalina Bertuccci Sopran

Britta Schwarz Alt

Daniel Johannsen Tenor

Klaus Häger Bass

Chor und Orchester der Berliner Bach Akademie

Dirigent: Heribert Breuer

 

Philharmonie | Herbert-von-Karajan-Str. 1 | 10785 Berlin

Karten von € 19,-- bis € 35,-- zzgl. VVK

Kartenhotline 01806-57 00 70

Kasse Philharmonie 030-25488132 und an den Theaterkassen

www.eventim.de

www. berliner-philharmoniker.de

www.berlinerbachakademie.de

 

Konzert der Berliner Bach Akademie

Die Berliner Bach Akademie: In dem 1991 von Heribert Breuer gegründeten Chor singen ambitionierte Laien, die auf hohem Niveau musizieren und bereit sind, einen großen Teil ihrer Freizeit für engagierte Probenarbeit einzusetzen. Konzerte in der Berliner Philharmonie, dem Konzerthaus oder auf Reisen mit hochprofessionellen Orchestermusikern und prominenten Sängern als Solisten sind der Lohn für die Arbeit.