22.01.2015 09:00 Epoche der Romantik

6. Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker mit Werken von Berlioz, Schumann und Mendelssohn

Karl-Heinz Steffens dirigiert das 6. Sinfoniekonzert in Essen

Karl-Heinz Steffens dirigiert das 6. Sinfoniekonzert in Essen. © Gert Kiermeyer

Von: GFDK - Christoph Dittmann

In die Epoche der Romantik begeben sich die Essener Philharmoniker in ihrem 6. Sinfoniekonzert am Donnerstag/Freitag, 29./30. Januar 2015, um 20 Uhr in der Philharmonie Essen. Unter der musikalischen Leitung von Karl-Heinz Steffens stehen die Ouvertüre zur Oper „Benvenuto Cellini“ von Hector Berlioz, die „Frühlingssinfonie“ von Robert Schumann und die „Reformationssinfonie“ von Felix Mendelssohn Bartholdy auf dem Programm.

Konzert in Deutschland

Berlioz’ erste Oper „Benvenuto Cellini“ fiel trotz der mitreißenden Ouvertüre zwar zunächst durch, doch Robert Schumann sollte Recht behalten, als er den Komponisten als „Genie und musikalischen Abenteurer“ titulierte. Schumanns erste Sinfonie ist in nur vier Tagen entstanden, die der Komponist berauscht „in jenem Frühlingsdrang, der den Menschen ... in jedem Jahr von neuem überfällt“, erlebt hat, und so ist das Werk als „Frühlingssinfonie“ bekannt geworden, die Felix Mendelssohn Bartholdy 1841 in Leipzig erstmals zur Aufführung brachte.

Konzert in Essen

Mendelssohns Sinfonie Nr. 5 sollte eigentlich zum 300. Jubiläum von Melanchthons protestantischer Grundschrift „Confessio Augustana“ 1830 gespielt werden, doch verhinderten widrige Umstände mehrfach die Uraufführung der „Reformations-Sinfonie“, die erst zwei Jahre später in Berlin stattfand.

6. Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker

Werke von Berlioz, Schumann und Mendelssohn am Do./Fr., 29./30.1.2015, um 20 Uhr

Karten (Preis (€): 14,30 bis 38,50) und Infos unter T 02 01 81 22-200


Christoph Dittmann
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Aalto-Musiktheater, Essener Philharmoniker & Philharmonie Essen
Theater und Philharmonie Essen GmbH (TUP)
Opernplatz 10
45128 Essen
christoph.dittmann@tup-online.de

Weiterführende Links:
www.theater-essen.de