28.12.2012 09:40 „funky bombs & greasy blues“

14. Kissinger Winterzauber - Hammond Organist Raphael Wressnig führt den Kissinger Winterzauber auf einen musikalischen Streifzug

Hammond Organist Raphael Wressnig führt den Kissinger Winterzauber auf einen musikalischen Streifzug

Hammond Organist Raphael Wressnig, Foto by Prünner

Von: GFDK - Sandra Schmelz

Nach dem Jazz-Duo Michael Wollny und Heinz Sauer steht am Mittwoch, den 9. Januar, die zweite Ausgabe der „Jazz after 8“-Reihe im laufenden Kissinger Winterzauber an. Unter dem Titel „Soul-Gift“ stellt der Österreichische Hammond Virtuose Raphael Wressnig um 20:00 Uhr im Rossini-Saal sein gleichnamiges Album vor und vereint dabei gekonnt und frisch Soul mit Blues und Funk.

„Jewels from the soul-jazz bag, takes on soul classics, funky bombs & greasy blues“ heißt es auf dem Album Cover von Wressnigs CD-Neuling. Die Beschreibung gibt bereits Aufschluss über den musikalischen Inhalt, denn es stehen nicht nur einfache Streifzüge durch die sogenannte „Roots-Music“ wie Gospel und Memphis Soul, Down-Home-Blues oder New Orleans Funk an, sondern auch Darbietungen, die enormen Drive, profunde Erfahrung und absolute Hingabe erkennen lassen.

Wressnig wurde für Österreichs wichtigsten Jazzpreis, den „Hans Koller Preis“ in der Kategorie „Newcomer des Jahres“ nominiert und war mehrmaliger Gewinner des Concerto Polls sowie Gewinner des Preises der Deutschen Schallplattenkritik. Seine Tourneen führen ihn durch die Südstaaten der USS, von Mexico bis Dubai, von Istanbul bis Kopenhagen, von Moskau bis in die Karibik, von Nordafrika bis nach Wien und Paris. Mit seinen satten Grooves zwischen Blues, Soul, Jazz und Funk ist Raphael Wressnig zum Inbegriff eines modernen Hammond Organisten geworden.

Beim Kissinger Winterzauber wird Wressnig von den beiden Musikern Enrico Crivellaro und Silvio Berger begleitet. Die Zusammenarbeit mit dem jungen italienischen Gitarristen Crivellaro dauert mittlerweile sechs Jahre an und beide Klangkünstler gelten als höchst versiert in der Szene. Enrico Crivellaro, lange Zeit Wohnhaft in Los Angeles, mittlerweile wieder zurück in Italien, war Schüler von Ronnie Earl, Duke Robillard und Kenny Burell. Der Schlagzeuger Silvio Berger wird ebenso zu den Jazzern der Extraklasse gezählt und steht als Garant für stimmige „Fatback-Drums“. Die Zusammenarbeit dieser drei Musiker bringt die verschiedensten Einflüsse zu einer stimmigen Melange mit einer neuen, eigenständigen Note zusammen.

Eintrittskarten sind erhältlich in der Kur- und Tourist-Information am Kurgarten 1, im alten Rathaus, telefonisch unter 0971 8048-444 oder unter folgender E-Mail-Adresse: kissingen-ticket@remove-this.badkissingen.de.

Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH

Am Kurgarten 1

97688 Bad Kissingen

Fon 0971 8048-273

Fax 0971 8048-279

presse.kultur@badkissingen.de