04.10.2014 08:30 Die "Jungen Wilden"

1. Philharmonisches Kammerkonzert »Streichoktett« am 05. Oktober 2014 in der Laeiszhalle Hamburg

1. Philharmonisches Kammerkonzert Streichoktett

Acht Mitglieder der Philharmoniker interpretieren diese anspruchsvollen Jugendwerke voll rebellischer Virtuosität und folkloristischer Romantik. © Michael Haydn

Von: GFDK - Philharmonisches Staatsorchester

»Junge Wilde« könnte auch der Titel dieses Kammerkonzerts lauten, stehen doch mit den Streichoktetten des Rumänen George Enescu und des Norwegers Johan Severin Svendsen zwei Werke auf dem Programm, bei deren Entstehung die Komponisten gerade einmal 19 und 22 Jahre alt waren.

Konzert in Deutschland

Svendsens Oktett aus dem Jahr 1867 stellt mit seinen folkloristischen Themen und wirkungsvollen Instrumentierungseffekten sozusagen die Essenz nordischer romantischer Kammermusik dar. Visionär in der Vorausnahme der Tonsprache des 20. Jahrhunderts ist das Oktett des Wahl-Franzosen Enescu aus dem Paris der Jahrhundertwende.

Konzert in Hamburg

Acht Mitglieder der Philharmoniker interpretieren diese anspruchsvollen Jugendwerke voll rebellischer Virtuosität und folkloristischer Romantik.

So, 5. Oktober 2014, Laeiszhalle, Kleiner Saal, 11 Uhr

Johan Severin Svendsen: Oktett A-Dur op. 3
George Enescu: Oktett C-Dur op. 7

Tuan Cuong Hoang, Violine
Sidsel Garm Nielsen, Violine
Hibiki Oshima, Violine
Mitsuru Shiogai, Violine
Bettina Rühl, Viola
Thomas Rühl, Viola
Yuko Noda, Violoncello
Markus Tollmann, Violoncello

Konzertkarten: 9-20 Euro

 

Freie und Hansestadt Hamburg
Landesbetrieb Philharmonisches Staatsorchester
Große Theaterstraße 25
20354 Hamburg
Redaktion: Hannes Rathjen
marketing@philharmoniker-hamburg.de