29.12.2012 08:00 Sendetermin: Sonntag 30.12.2012, 17:45 Uhr Arte

TV-Tipp: Sting featuring The Royal Philharmonic Orchestra Live in Berlin!

Sting featuring The Royal Philharmonic Orchestra Live in Berlin!

© ZDF / Olaf Heine

Von: Arte

Im Jahr 2008 wurde nach einem Auftritt von Sting mit dem Chicago Symphony Orchestra die Idee geboren, seine Hits wie "Roxanne", "Every Little Thing She Does Is Magic", "Englishman in New York", "Every Breath You Take" oder "Fragile" für klassisches Orchester neu zu arrangieren. 2010 erschien dann die CD "Symphonicities" - in Anlehnung an das Album "Synchronicity" von The Police -, in dem einiger dieser Songs mit dem Royal Philharmonic Concert Orchestra eingespielt wurden.
Anschließend ging Sting mit 45 Musikern dieses Orchesters unter der Leitung von Steven Mercurio auf Welttournee. Auf seinem Weg durch die Metropolen Europas machte er in der Berliner O2-Arena Station, wo er eigens für diese Konzertaufzeichnung als Special Guest den Saxofonisten Branford Marsalis einfliegen ließ. Hinzu kamen einige der wichtigsten musikalischen Wegbegleiter Stings der letzten Jahre wie der Gitarrist Dominic Miller, der Percussionist Rhani Krija oder Sängerin Jo Lawry. Die Regie bei dieser Aufzeichnung führte wie bereits bei "A Winter's Night" Emmy-Gewinner Jim Gable.

Die Biografie von Gordon Sumner alias Sting braucht man nicht aufzurollen, denn der Mann ist längst eine Legende, aus der jeder das herausliest, was ihn zum Träumen bringt. Zum Beispiel die Geschichte des Lehrers aus der englischen Provinz, der nach Feierabend als Bassist durch die Jazzclubs tingelte. Bei einem dieser Auftritte - Gordon war besonders gut drauf - trug er einen schwarzgelb gestreiften Pulli, und seine Freunde verpassten "der Biene" den Spitznamen "Sting" (Stachel). Oder die Geschichte des Schauspielers Sting, der sein Filmdebüt vor 30 Jahren in der Rockoper "Quadrophenia" von The Who gab und später in David Lynchs "Wüstenplanet" einen viel beachteten Auftritt hinlegte.
Und dann natürlich die Geschichte von The Police, einer der bedeutendsten Rockbands der ausklingenden 70er. Auch was danach kam, ist bekannt: eine nicht weniger erfolgreiche Solokarriere und die Zusammenarbeit mit so unterschiedlichen Künstlern wie Eric Clapton, Frank Zappa, den Dire Straits und ... Julio Iglesias!
Wie so mancher Rocker der 80er Jahre engagiert sich auch Sting für Mensch und Umwelt, insbesondere für den Schutz der Regenwälder im Amazonasgebiet - ein Thema, dem damals noch wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde.

 

 

Sendetermin: Sonntag 30.12.2012, 17:45 Uhr Arte

 

 

 

ARTE G.E.I.E.
4 quai du Chanoine Winterer F-67000 Strasbourg
RCS STRASBOURG SIREN 382 865 62

Internet: www.arte.tv
Email: naomi.feuerstein@remove-this.arte.tv