16.05.2012 07:53 Kinostart: 10. Januar 2013

SCHLUSSMACHER - Staatssekretär Ingmar Jung am Set von Schweighöfers neuem Film

Bild 1 Staatssekretär Ingmar Jung mit Regisseur, Hauptdarsteller, Produzent Matthias Schweighöfer

Bild 2 siehe Text (c)Century Fox of Germany

Von: Twentieth Century Fox - 2 Bilder

Nach dem Erfolgshit WHAT A MAN realisiert Matthias Schweighöfer auch seine zweite Regiearbeit überwiegend in Hessen. In SCHLUSSMACHER spielt Hessen mit den Drehorten Frankfurt, Darmstadt und Edersee neben Berlin eine große Rolle.

"Wir sind in Hessen einfach zu Hause und werden hier gefördert. Vor der Frankfurter Skyline wird meine Fantasie angeregt", schwärmt der Regisseur, Hauptdarsteller und Produzent.

Der Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Ingmar Jung, nutzte die Gelegenheit, am Set von Schweighöfers romantischer Komödie SCHLUSSMACHER vorbeizuschauen und sich über die Dreharbeiten zu informieren. "Matthias Schweighöfer ist ein authentischer Botschafter für die Vorzüge und vielfältigen Möglichkeiten, die das Film- und Medienland Hessen bietet.

Das beginnt bei der Hessischen Filmförderung und endet bei der Unterstützung der Produzenten auf der Suche nach einzigartigen Drehorten", sagte Jung. "Die erfolgreiche Arbeit von Matthias Schweighöfer als Regisseur, Produzent und Schauspieler sowie das Konzept von SCHLUSSMACHER hat die Hessische Filmförderung auch diesmal überzeugt, das Projekt mit 600.000 Euro zu unterstützen."

Der 29. Drehtag fand im Darmstädter Klinikum statt, in dem Matthias Schweighöfer Filmpartner Milan Peschel besuchen kommt, nachdem beide bereits einige Abenteuer hinter sich gebracht haben. Das Klinikum Darmstadt sperrte extra für diese Szene, die der Staatssekretär über den Monitor beobachten konnte, einen separaten Bereich ab.

Zum Film:

Paul (Matthias Schweighöfer) ist Schlussmacher. Für eine Berliner Trennungsagentur übermittelt er den Trennungswunsch seiner Kunden an deren zukünftige Ex-Partner. Emotionale Ausbrüche aller Art ist Paul dadurch gewöhnt, aber privat hält er seine Freundin Natalie (Catherine de Léan) vorsichtshalber auf Abstand.


Bei einem seiner Aufträge trifft Paul auf den sensiblen und anhänglichen Toto (Milan Peschel), der die von Paul überbrachte Trennungsnachricht nicht überwinden kann und sich, um nicht allein zu sein, an dessen Fersen heftet.

Pauls Dienstreise quer durch Deutschland nimmt fortan chaotische Ausmaße an, denn Toto stellt alles auf den Kopf. Bald drohen Pauls Karrierepläne zu zerplatzen und auch ein Happy End mit Natalie rückt in weite Ferne?

Eine Produktion von Pantaleon Entertainment GmbH, Pantaleon Films GmbH, FOX International Productions und Amalia Film maßgeblich unterstützt von HessenInvestFilm, Medienboard Berlin-Brandenburg, der Filmförderungsanstalt (FFA) und dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF)

Bild 2 (v.l.n.r.: Vincent de La Tour - Geschäftsführer Twentieth Century Fox, Staatssekretär Ingmar Jung, Matthias Schweighöfer, Dan Maag - Produzent Pantaleon Films) 

Kinostart: 10. Januar 2013
Im Verleih der Twentieth Century Fox of Germany