06.01.2014 08:54 berührender Film

Kinotipp aus Holland: Matterhorn - eine Bereicherung des Queer Cinema

Filmhit aus den Niederlanden - Matterhorn

Ein ungewöhnliches Gespann sorgt in einem prüden Dorf für allerhand Empörung, Fotos: Pro Fun

Queer-Film Fans - MatterhornMatterhorn- Film von Diederik EbbingeFilmpremiere Matterhorn
Von: GFDK - kino.de

Sympathischer Film über einen eigenbrötlerischen Witwer, der sich mit einem Landstreicher anfreundet.

Eine ungewöhnliche Freundschaft bringt das Dorf in Rage

Ein frommes Dorf in Seeländisch-Flandern, Holland: Der stets korrekte, ordentliche und konforme Witwer Fred ist bereits jenseits der Fünfzig. Seit er Sohn und Frau verloren hat, gleicht sein Tagesablauf einem Perpetuum Mobile, das sich immer auf die gleiche Weise wiederholt. Eines Tages tritt der Landstreicher Theo in sein Leben. Fred, der zunächst Ablehnung für Theo empfindet, baut nach und nach eine Freundschaft zu dem Außenseiter auf und lässt ihn bei sich wohnen. Das ungewöhnliche Gespann sorgt in dem prüden Dorf für allerhand Empörung.

Matterhorn - ein Zufallserfolg im Kino?

Ursprünglich als reine Fernsehproduktion angedacht, erwirkte der Film von Diederik Ebbinge beim Filmfestival von Rotterdam einen bahnbrechenden Erfolg. Dieser setzte sich kurz darauf in Moskau fort, als er beim 35. Internationalen Filmfestival die höchste Zahl an Auszeichnungen erreichte - und das, genau zu dem Zeitpunkt, als Putin sein Gesetz gegen die Verbreitung homosexueller Inhalte verabschiedete. Ein absolut überzeugender, berührender Film, der eine Bereicherung des Queer Cinema darstellt. Quelle: kino.de

Verleih: Pro-Fun