08.07.2013 08:00 Elias Gottstein und Carl Luis Zielke

Kinostart 11.7.2013: "Unplugged: Leben Guaia Guaia"- Roadmovie von Sobo Swobodnik über zwei Lebenskünstler, die sich als Straßenmusiker durchschlagen

Unplugged: Leben Guaia Guaia

Sie wollen sich frei machen vom materiellen Druck der Gesellschaft, in der nur Besitz und Erwerb Bedeutung haben. Bild 1-2 (c) W-Film

Kinostart 11.7.2013
Von: GFDK - Kino.de - 2 Bilder

Elias Gottstein und Carl Luis Zielke sind durch und durch echt: Nach dem Motto "Wir sind jung, wir können es uns unbequem machen" leben sie die absolute Freiheit aus und machen ausschließlich, was ihnen Spaß macht: Musik. Sie haben keinen festen Wohnsitz, keinerlei Besitztümer, nicht einmal ein Bankkonto. Unter dem Namen "Guaia Guaia" ziehen sie durch deutsche Städte und machen Straßenmusik für alle. Ein herkömmliches Leben können sie sich nicht mehr vorstellen.

Ein ganzes Jahr lang begleitet der Film die beiden Jungs bei ihrer Tour durch Deutschland und zeigt ihren ganz und gar ungewönlichen Lebensalltag. Sie wollen sich frei machen vom materiellen Druck der Gesellschaft, in der nur Besitz und Erwerb zählen, und beweisen, dass sie ihren eigenen Weg gehen können. Dass dies alles andere als leicht ist, zeigt uns ihr eigener innerer Kampf gegen die Normen. Ein ungewöhnliches Roadmovie von Sobo Swobodnik, das einmal mehr zum Nachdenken über unsere gesellschaftliche Entwicklung anregt.

Regie: Sobo Swobodnik

Cast: Elias Gottstein und Carl Luis Zielke

Laufzeit: 96 min.

FSK: o.A.

 

Pressestimmen und weitere Links:

Offizielle Homepage:

http://www.guaiaguaia.de/FILM.html

Offizielle Facebookpräsenz:

https://www.facebook.com/UnpluggedLeben

WDR:

http://www.wdr.de/tv/westart/dienstag/sendungsbeitraege/2013/0604/guaia_guaia.jsp

NDR:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/media/nordmagazin13825.html

 

Der Film kommt am 11.7.2013 in die Kinos. Im Verleih von W-Film.