13.04.2012 07:33 Dokumentarfilm von Carmen Losmann

Jetzt im Kino: Work Hard - Play Hard - Beunruhigende Dokumentation über unsere moderne Leistungsgesellschaft

(c) Film Kino Text + trailer

Von: Film Kino Text - 5 Bilder

Das Streben nach Gewinnmaximierung und grenzenlosem Wachstum hat die Ressource Mensch entdeckt. Carmen Losmann hat einen zu tiefst beunruhigenden Film über moderne Arbeitswelten gedreht.  Die Grenzen zwischen Arbeit und Lifestyle sollen verschwinden.
Bei Auswahl, Motivation und Training der Mitarbeiter von Morgen wird nichts dem Zufall überlassen. Selbstoptimierung steht auf dem Programm. Der Film heftet sich an die Fersen einer High-Tech-Arbeiterschaft, die hochmobil und leidenschaftlich ihre Arbeit zum Leben machen soll. Einen Chef brauchen die modernen Mitarbeiter nicht mehr, den hat man ihnen schon längst ins Gehirn programmiert. Selbst moderne Büroarchitektur hat nur ein Ziel, den Mitarbeiter und seine Leistung zu optimieren.

Auszeichnungen:
FIPRESCI Preis DOK Leipzig 2011
Preis der ökumenischen Jury DOK Leipzig 2011
Healthy Workplaces Award DOK Leipzig 2011
Goldener Schlüssel Dokumentarfilmfestival Kassel 2011

 

Titel: work hard - play hardProduktionsland: Deutschland 2011Länge: 90 Min. Format: digtal CS 1:2,35 Ton: Dolby 5.1 FSK: 12 Jahre beantragtBundesstart: 12. April 2012 Regie, Buch: Carmen LosmannKamera:  Dirk Lütter Ton: Ulla Kösterke, Andreas Hildebrandt, Filipp Forberg Schnitt: Henk Drees Redaktion: Anne Even, ZDF/ARTE

 

Bundesstart 12. April 2012
work hard - play hard
Dokumentarfilm von Carmen Losmann
Vermietung: Film Kino Text