23.03.2012 07:34 Kinostart: 05. April 2012 im Verleih von Universum Film

Amnesty International und THE LADY - mit Michelle Yeoh, David Thewlis u.a. Regie: Luc Besson

(c) Universum Film

Von: Universum Film - 5 Bilder

Seit Jahrzehnten engagiert sich Amnesty International im Kampf gegen die massive Verletzung der Menschenrechte in Birma. Ein Anliegen, das auch Regisseur Luc Besson am Herzen liegt.

Mit THE LADY erzählt er die ergreifende persönliche Geschichte von Birmas Volksikone Aung San Suu Ky und findet starke Bilder für deren unermüdliches, selbstloses Engagement für ein freies, demokratisches Land. Amnesty International unterstützt THE LADY, um das Schicksal der birmesischen Bevölkerung einer breiten Weltöffentlichkeit zugänglich zu machen.

In Hong Kong fand bereits eine Charity Premiere von THE LADY gemeinsam mit Amnesty statt, in Berlin wird am Donnerstag, den 15. März eine exklusive Preview veranstaltet.

"The Lady" zeigt eindrücklich nicht nur Aung San Suu Kyis persönliches Schicksal, sondern auch das Schicksal eines Landes, das jahrzehntelang von einer brutalen Militärregierung regiert wurde.

Der Film zeigt, wie Aufständische niedergeschossen werden, wie die Anführer der Studentenproteste, Oppositionspolitiker und Regimekritiker inhaftiert und misshandelt werden, wie die Armee brutal gegen die ethnischen Minderheiten vorgeht. Dem Zuschauer wird klar, dass ein Land eine solch traumatische Vergangenheit nicht über Nacht hinter sich lässt.

Tatsächlich gehört Myanmar auch heute noch zu den Ländern mit der problematischsten Menschenrechtslage weltweit. Eine Tatsache, die aus der vorsichtig-euphorischen Berichterstattung der heutigen Tage nicht immer klar wird. Zwar hat die Regierung viele politische Gefangene freigelassen, einige Hundert befinden sich jedoch noch immer unter desolaten Haftbedingungen in den Gefängnissen des Landes.

Auf dem Weg zu Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und der Achtung der Menschenrechte hat Myanmar noch viele Hürden zu überwinden. "The Lady" kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, das Interesse der Weltöffentlichkeit auf diese Herausforderungen zu lenken.

THE LADY erzählt die außergewöhnliche Lebensgeschichte der Freiheitskämpferin und Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi und ihres Mannes Michael Aris - ein Paar, das sein persönliches Glück dem friedlichen Kampf um Gerechtigkeit und Demokratie unterordnete.

Basierend auf Gesprächen mit zahlreichen Wegbegleitern Aung San Suu Kyis wurde mit THE LADY erstmals die wahre Geschichte von Birmas Nationalheldin, die leidenschaftlich für ihr Land und ihre Familie kämpft, verfilmt. Neben Michelle Yeoh in der Hauptrolle ("Tiger & Dragon", "James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie") ist David Thewlis ("Anonymus", "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes") als Ehemann zu sehen.

Regisseur Luc Besson ("Das fünfte Element", "Johanna von Orleans") offenbart mit seinem neuen Film die ganze Bandbreite seines Könnens und präsentiert mit THE LADY einen ganz besonderen, sensiblen wie berührenden Film - ebenso episch wie dramatisch.

Im Februar feierte Luc Bessons ergreifendes filmisches Porträt der birmesischen Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi seine Deutschlandpremiere in der Astor Film Lounge in Berlin. In Anwesenheit von Regisseur Besson, Hauptdarstellerin Michelle Yeoh, Produzentin Virginie Besson-Silla, Drehbuchautorin Rebecca Frayn sowie Produzent Andy Harries erlebten 250 geladene Gäste ein bewegendes Filmereignis. Universum Film und Cinema for Peace freuten sich über eine Vielzahl an hochkarätigen Gästen, allen voran Angelina Jolie, die THE LADY ihre besondere Unterstützung versicherte. Als weitere Gäste wurden u.a. begrüßt: Bianca Jagger, Katie Melua, Veronica Ferres, Michael Mittermeier, Peter Lohmeyer, Ralf Möller, Alice Brauner, Jana Pallaske sowie Marcus Löning (Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung) und Luis Moreno Ocampo (Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofs Den Haag).

 

Kinostart: 05. April 2012
im Verleih von Universum Film

E-Mail: Simone.Bachofner@aim-pr.de, Josefin.Riemer@aim-pr.de.

Weiterführende Links:
Premierenbilder in unserer Bildergalerie Veranstaltungen:
http://www.freundederkuenste.de/galerie/bildergalerie-veranstaltungen/gallery/208/1/1x1.html