01.03.2015 08:00 Faszinierendes Familienabenteuer in 3D

Afrika - Das magische Königreich - führt bildgewaltigen Natur- und Tieraufnahmen ins wilde Herz Afrikas

kino aktuell

Eine Reise durch Afrika, von der heißen Wüste bis zur kühlen Unterwasserwelt, von der Savanne bis zu den Regenwäldern und dem Schnee bedeckten Mount Kenya; (c) Constantin

film aktuellafrika kinoafrika filmafrika dokufilmafrika abenteuer film
Von: GFDK - Constantin/kino.de

Faszinierendes Familienabenteuer in 3D, das mit bildgewaltigen Natur- und Tieraufnahmen ins wilde Herz Afrikas führt.

Afrika - Das magische Königreich demnächst im Kino

Auf eine Reise im Rhythmus der Zeit durch den schwarzen Kontinent nimmt diese Produktion von BBC Earth, von den tropischen Meeren über Wüsten und Regenwälder Zentralafrikas bis hin zum Schnee bedeckten Gipfel des Mount Kenya. Für Patrick Morris, einen der renommiertesten Filmemacher auf dem Gebiet der Naturdokumentationen, ist dies sein zehnter in Afrika gedrehter Film und das aufwändigste Projekt, Koregisseur Neil Nightingale ("Dinosaurier 3D - Im Reich der Giganten"), Creative Director bei BBC Earth, brachte sein phänomenales Wissen in der Produktion von Natur- und Tierdokumentationen ein. Bei den Tieren ist das Spektrum breit - von bekannten bis zu sehr unbekannten Wesen, von der seltenen Karettschildkröte, die seit 200 Mio. Jahren in den Weltmeeren lebt, über das Nilkrokodil mit einem Gewicht bis zu 1,5 Tonnen und das Wüstenchamäleon mit einer Zunge so lang wie sein Körper bis hin zur Düneneidechse, die mit ihren Füßen über den heißen Sand "tanzt".

Aber spektakulärer als die Entdeckungen unbekannterer Spezies sind Aufnahmen von Löwen, Berggorillas oder afrikanischen Elefanten. Da kann man erleben wie der Wüstenkönig geschickt jagt, Berggorillas sich in Rudeln wohlfühlen und Elefanten ihrer Matriarchin und deren untrüglichem Instinkt zum entfernten Wasserloch folgen. Neben den Tieren fasziniert eine fantastische Landschaft über und unter Wasser mit geheimnisvollen Korallenriffen, erblühender Savanne nach Regen, majestätischen Victoria-Wasserfällen oder dunklen Wäldern. Die Kamera schwelgt in exotischen Farben, macht aus simplen Wassertropfen ein kristallines Universum, verzaubert Zwergflamingos zu einem rosaroten Traum und lässt auch den alltäglichen Überlebenskampf von Flora und Fauna nicht unberücksichtigt.

Eine Reise durch Afrika, von der heißen Wüste bis zur kühlen Unterwasserwelt

Durch das 3D-Format schaffen die Macher ein sinnliches Filmereignis und bringen dem Zuschauer die Schönheit der Natur näher - oft in Zeitlupe oder Zeitraffer - und geben ihm das Gefühl, dabei zu sein. Der Kommentar ist einfach und eingängig gehalten und richtet sich ohne komplexere Erklärungen primär an eine sehr junge Zielgruppe. Die Musik von Komponist Patrick Doyle und ein spezifisches Sounddesign geben diesem magischen Trip den letzten Schliff. Vier Jahre Planung, Dreh und Postproduktion sowie ein 18 Mio. Dollar-Budget haben sich gelohnt. Eine technische und menschliche Meisterleistung. mk.

Kinostart: 05.03.2015