15.06.2015 10:22 geschichtenerzähler

Ich bin Amerikaner! Liebe und Scham und Liebe - Peter Orners neuer Roman über Amerika

Liebe und Scham und Liebe - Peter Orners neuer Roman

Peter Orner schreibt einen wortgewaltigen und vielschichtigen Generationenroman über eine amerikanische Familie. (c) Carl Hanser Verlag

Von: GFDK - Hanser Verlag

Der amerikanische Schriftsteller Peter Orner ist eigentlich erst durch seine Kurzgeschichten wie "Esther Stories" (2001) sowie Erzählungen, die in amerikanischen Zeitschriften veröffentlicht wurden, bekannt geworden. Erst 2006 hat er  mit "Die Wiederkehr der Mavala Shikongo" seinen ersten Roman vorgelegt, der gleich mehrfach ausgezeichnet wurde. Jetzt ist sein zweiter Roman "Liebe und Scham und Liebe" in Deutschland auf den Markt gekommen.


Wieso verlieben sich die Poppers immer in schöne, starke Frauen, die ihre Liebe nicht erwidern? Drei Generationen einer jüdischen Familie, die sich für besonders aufgeklärt hält, und doch nicht gefeit ist gegen Fluch und Segen familiärer Liebe. Alexanders Großmutter Berenice wäre lieber Tänzerin geworden, statt nur Gattin des sentimentalen Seymour. Seine Mutter flieht mit Kind und Kegel aus dem Wohlstandsgefängnis eines kalten Mannes. Alexander selbst wird mit Mitte vierzig Vater und schafft es nicht einmal, eine wilde Ehe zu führen. Mit großer Intensität, Weisheit, Poesie und Komik entfaltet Peter Orner das Porträt einer Familie im Amerika des 20. Jahrhunderts, deren Figuren immerfort schwanken zwischen Liebe und Scham und Liebe.

 Jetzt im Buchhandel

Peter Orner wurde 1968 in Chicago geboren. Bereits sein erstes Buch, Esther Stories,?stand auf der Auswahlliste für den PEN /?Hemingway Award und gewann den Rome Prize der American Academy of Arts and Letters. Orner lebt in San Francisco und unterrichtet an der dortigen Universität. Bei Hanser erschien 2008 sein viel gelobter Roman Die Wiederkehr der Mavala Shikongo. 2011 wurde sein Roman Liebe und Scham und Liebe, der im Herbst dieses Jahres bei Hanser erscheint, mit dem California Book Award ausgezeichnet.

Erschienen im Carl Hanser Verlag im Juni 2015