28.04.2015 08:11 Neugeburt eines Klassikers

Graphic Novel von Richard McGuire: schwarz-weiß Comic-Erzählung HERE

Graphic Novel von Richard McGuire

Zum 25-jährigen Jubiläum des Erscheinens arbeitet McGuire seinen kultisch verehrten Comic nun in eine farbige, wunderbar ausgestattete Graphic Novel um. (c) DuMont Buchverlag

Von: GFDK - DuMont Buchverlag

›HIER‹ ist die Geschichte eines Stücks Welt, an dem das Leben vorüberzieht. Richard McGuire erzählt sie, indem er den örtlichen Fokus unverändert lässt, sich aber virtuos über alle Grenzen der Zeit hinwegsetzt. So zeigt er, dass es den Lauf der Dinge wenig interessiert, ob an einer bestimmten Stelle ein Saurier oder ein Mensch, ein Baum oder ein Haus steht.


In der nur sechs Seiten umfassenden schwarz-weißen Comic-Erzählung ›HERE‹, die 1989 im legendären, von Art Spiegelman gegründeten »RAW«-Magazin veröffentlicht wurde, brach Richard McGuire mit bis dahin ungekannter Innovationskraft die Einheit von Zeit, Ort und Handlung auf, schachtelte die Bilder ineinander und ließ die sequenzielle Abfolge der Handlung auf höchst produktive Weise kollabieren. Das Leben eines Menschen konnte so auf wenige, Gänsehaut erzeugende Bilder zusammenschnurren. Etwas Vergleichbares hatte es vorher (und hat es auch danach) nicht gegeben.

Graphic Novel von Richard McGuire

Zum 25-jährigen Jubiläum des Erscheinens arbeitet McGuire seinen kultisch verehrten Comic nun in eine farbige, wunderbar ausgestattete Graphic Novel um. Die Neugeburt eines Klassikers – ›HIER‹ und jetzt.

Richard McGuire ist als Künstler in den unterschiedlichsten Bereichen tätig. So hat er unter anderem preisgekrönte Kinderbücher, animierte Kurzfilme, innovative Spiele und Spielzeuge, bahnbrechende Comics und Klangskulpturen geschaffen. McGuire ist als Cover-Illustrator für das Magazin The New Yorker tätig. Als Gründungsmitglied und Bassist der wegweisenden Postpunk-Band Liquid Liquid zeichnet er zudem für eine der bekanntesten Basslines der Popgeschichte verantwortlich.
www.richard-mcguire.com

DuMont Buchverlag

Pressestimmen zu Richard McGuirea Graphic Novel

„Die Flüchtigkeit allen Seins mag ein Klischee sein, aber nur so lange, bis man sie derart eindrücklich vor Augen geführt bekommt“. […] „Hier“ ist ein erstaunliches Objekt: eine Zeitmaschine auf bedrucktem Papier.“
Christian Bos, KÖLNER STADT-ANZEIGER

„Die Idee ist simpel und bestürzend schön (…) Einfach genial.“
STERN

"Eine der besten Graphic Novels des Jahres."
TIP BERLIN

„'Hier' ist ein erstaunliches Objekt: eine Zeitmaschine aus bedrucktem Papier.“
Christian Bos, FRANKFURTER RUNDSCHAU

"Ein wahrhaft epochaler Comic [...] Ein Bild- und Text- Kunstwerk in Buchform, das, innovativ und berührend Seh- und Denkgewohnheiten herausfordert und neu definiert [...] Für die Dauer der Lektüre erfuhren wir, wie bestürzend flüchtig und trotz allem triumphal intensiv das Leben auf dieser Welt ist."
Thomas von Steinaecker, SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

„Viele Dutzend Geschichten stecken in diesem Buch – manchmal offensichtlich, manchmal versteckt. „Hier“ erzählt, wie noch nie erzählt worden ist. Das lässt sich nicht über viele Bücher sagen.“
Tobias Rapp, DER SPIEGEL

"McGuires Buch [ist] eine erzählerische Offenbarung."
Moritz Piehler, SPIEGEL ONLINE

„Sensationelle Graphic Novel – ein Roman in Bildern (…) rhythmisch getaktet wie eine gute Melodie.“
SONNTAGSBLICK, Daniel Arnet

"McGuire versteht sein Handwerk."
Christian Neubert, TITEL KULTURMAGAZIN

"Was auch immer passiert, wir sind nicht allein."
WOZ, Hannes Nüsseler

„ Liebe, Tod und einige kleinere Dinge. Mit HIER kann man wunderbar auf Zeitreise gehen (…)Eine ganz einfache Idee, aber sie erzählt von nichts geringerem als von dem Verstreichen von Zeit es kann einen richtig rühren, weil es so persönlich und dann wieder allgemeingültig ist.“
Johanna Adorjan, F.A.S.

"McGuire ist eine Comic-Legende."
Lutz Göllner, ZITTY

"So etwas hat es noch nicht gegeben, und so etwas lässt sich auch nicht wiederholen."
Christoph Haas, PASSAUER NEUE PRESSE

"'Hier' ist eine faszinierende Erfahrung."
Christian Gasser, STRAPAZIN