04.08.2011 07:52 die Auseinandersetzung des Menschen mit sich selbst

Buch: Saul Bellow Erzählungen - die gesammelten Erzählungen des Literaturnobelpreisträgers in einem Band

Verlag Kiepenheuer & Witsch

Von: Verlag Kiepenheuer & Witsch

Nach der von der Presse begeistert gefeierten Neuausgabe der drei großen Bellow-Romane erscheinen nun endlich die gesammelten Erzählungen des Literaturnobelpreisträgers in einem Band. Die Auswahl traf Saul Bellow noch selbst, die Übersetzungen wurden für diese Ausgabe überarbeitet. 2009 gab der Verlag Kiepenheuer & Witsch die drei großen Romane Saul Bellows neu heraus. Für seine Neuübersetzung von "Humboldts Vermächtnis" erhielt Eike Schönfeld den Preis der Leipziger Buchmesse, Henning Ahrens Übertragung von "Die Abenteuer des Augie March" pries Denis Scheck als "grandios, weil sich dem Original quecksilbrig anschmiegend" (Deutschlandradio).

Parallel zum Romanwerk schrieb Saul Bellow zahlreiche Erzählungen. Im kleineren Ausschnitt begegnen uns auch hier die Roman-Themen Bellows - die Auseinandersetzung des Menschen mit sich selbst, mit seinen eigenen Ungereimtheiten und mit den Rätseln, grausamen Realitäten und Merkwürdigkeiten der Welt um ihn herum. Der Band enthält, neben den großen, klassischen Erzählungen und Novellen auch die Erzählung "Am St. Lorenz", die hier zum ersten Mal in Buchform auf Deutsch vorliegt. "Einfach ein Fest" San Francisco Chronicle über die Erzählungen. "Saul Bellow ist der beste amerikanische Schriftsteller, den wir haben." The New York Times "Bellows Werk ist unglaublich phantasievoll und sprachmächtig." Salman Rushdie, The Sunday Times

Übersetzt von Walter Hasenclever (überarbeitet von Bärbel Flad), Helga Pfetsch, Eike Schönfeld, Leonore Schwartz und Willi Winkler.

Saul Bellow, geboren 1915 in Lachine/Quebec, gestorben im Alter von 89 Jahren am 5. April 2005 in Brookline, Massachusetts. Er wuchs in Chicago auf, wo er Soziologie und Anthropologie studierte. Er lehrte an verschiedenen amerikanischen Universitäten. Saul Bellow erhielt für sein umfangreiches literarisches Werk zahlreiche Auszeichnungen, 1976 den Nobelpreis für Literatur.

Pressestimmen

"Das beste Buch unseres größten Schriftstellers" Martin Amis

 

Kiepenheuer & Witsch; Auflage: 1., Auflage (18. August 2011)

 

Pressekontakt

Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co. KG
Bahnhofsvorplatz 1
50667 Köln
Telefon: 0221 – 376 85 -0
Telefax: 0221 – 376 85 -11

Petra Düker pdueker@remove-this.kiwi-verlag.de