01.06.2013 09:00 Groteskes, Schillerndes, unfreiwillig Komisches

Buch: "Liebespaare, bitte hier küssen!" - Jess Jochimsen portraitiert das städtische Hinterland

Liebespaare, bitte hier kuessen - Jess Jochimsen portraitiert das staedtische Hinterland

In 140 Farbfotografien und zwei Dutzend Gedankensplittern. (c) Deutscher Taschenbuch Verlag

Von: Deutscher Taschenbuch Verlag

Obskure Schilder, Bestattungs-Discounter, Matratzen-Outlets, heruntergekommene Kleingärten, verfallene Werkstätten, fragwürdige Tanzlokale - Jess Jochimsen fängt die Welt entlang der Ausfallstraßen ein.

Neu im Buchhandel

Auf seinem Streifzug durchs städtische Hinterland fördert er Groteskes, Schillerndes, unfreiwillig Komisches, Schauriges und Schönes aus den Vororten zutage. In 140 Farbfotografien und zwei Dutzend Gedankensplittern zeigt Jess Jochimsen nicht den Selbstdarstellungsglamour der Zentren, sondern die »trotzige Würde« der Speckgürtel. Eine satirische Liebeserklärung an die abgewandte Seite der Städte.

 

Über den Autor:

Jess Jochimsen, 1970 in München geboren, lebt als Autor und Kabarettist in Freiburg. Seit 1992 tritt er auf allen bekannten deutschsprachigen Bühnen auf. Von 2003 - 11 drei Duo-Programme mit dem Freiburger Sänger und Musiker Sascha Bendiks, daneben kontinuierliche Zusammenarbeit mit dem Schweizer Kabarettisten Andreas Thielsowie mit dem Kölner Musiker und Komponisten Alexander Paeffgen.

Er ist regelmäßiger Gast in verschiedenen Fernsehsendungen (u.a. im ›Scheibenwischer‹ und im ›Quatsch Comedy Club‹, ›Mitternachtsspitzen‹) und Talkshows (u.a. ›3 nach 9‹, ›Kölner Treff‹, ›NDR Talkshow‹). Seit 2006 ist er Gastgeber der ›SWR-Poetennächte‹. In seiner Freizeit fotografiert er traurige Dinge, um diese dann als Dias vorzuführen oder Bücher damit zu bebildern. Bei dtv erschien 2000 sein Debüt ›Das Dosenmilch-Trauma‹. Es folgten ›Flaschendrehen‹ (Erzählungen), ›DanebenLeben‹ (Bildband), ›Was sollen die Leute denken‹ (Monolog), ›Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?‹ (Erzählungen) sowie der Roman ›Bellboy‹, der Christian Lerch zu seinem Kinofilm ›Was weg is´, is' weg‹ inspirierte. Seine CDs erscheinen bei WortArt.

Preise: Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor (Förderpreis), Deutscher Kabarettpreis, Prix Pantheon, Passauer Scharfrichterbeil, zuletzt: Kleinkunstpreis Baden-Würtemberg 2011.

 

Weitere Links:

Offizielle Homepage Jess Jochimsen:

http://www.jessjochimsen.de/

Offizielle Homepage mit Diashow:

http://www.danebenleben.de/

 

Deutscher Taschenbuch Verlag
Tumblingerstr. 21, 80337 München

Internet: www.dtv.de
Email: zirnbauer.thomas@remove-this.dtv.de