16.06.2012 07:34 ein bewegendes Bild des heutigen Amerika

Buch: In Sunset Park beschreibt Paul Auster die Hoffnunngen und Sorgen der Menschen in der jüngsten US Wirtschaftskrise

(c) Rowohlt

Von: Rowohlt

«Sunset Park» beschreibt die Hoffnungen und Sorgen einer unvergesslichen Schar von Menschen, die in den dunkelsten Zeiten der jüngsten ameri­kanischen Wirtschaftskrise zusammenkommen: ein rätselhafter junger Mann, der wie besessen Trümmer fotografiert; eine kühle Cineastin mit Hang zum Androgynen; ein politischer Aktivist, der in seiner Klinik für kaputte Dinge Artefakte einer verschwundenen Welt repariert; eine Malerin erotischer Themen; eine einst gefeierte Schauspielerin, die sich auf ihr Comeback am Broadway vorbereitet; ein Kleinverleger, der versucht, seinen Verlag und seine Ehe zu retten. Die dramatischen Ereignisse, die das Schicksal von Austers Helden verbinden, kulminieren in einem besetzten Haus im heruntergekommenen Stadtteil Sunset Park, Brooklyn, und sie zeichnen ein bewegendes Bild des heutigen Amerika und seiner inneren Dämonen. Dieser Roman ist eine emotionale und politische Tour de Force – am Puls der Zeit und dunkel glänzend.

 

"Intensiv und fesselnd." Times Literary Supplement "Ein großartiger Roman. In Sunset Park zeigt uns Auster seine tiefe Menschenliebe." The Boston Globe

Rowohlt 20. Juli 2012