04.08.2013 07:30 Ausgezeichnet mit dem Prix Archambault

Buch: "Ich und Monsieur Roger" - Marie-Renée Lavoies Debütroman über Freundschaft und das Erwachsenwerden

Freundschaft gibt neuen Antrieb

Marie-Renée Lavoie wurde 1974 geboren. Sie unterrichtet Literatur am Collège de Maisonneuve in Montréal. (c) Hanser

Von: Hanser

Hélène ist klein, zart, acht Jahre alt, nennt sich Joe und behauptet, zehn zu sein, damit sie den Job als Zeitungsausträgerin bekommt.

Neu im Buchhandel

Umgeben von drei Schwestern, einem Vater, der das Leben nur als melancholischer Trinker erträgt, und einer Mutter, die sich mit drakonischer Strenge panzert, ist Joe manchmal etwas einsam, ganz wie Roger, der plötzlich im Garten des Nachbarhauses steht und flucht. Roger ist achtzig, ein begnadeter Grantler, dessen Flüche mit jeder Flasche Bier phantastischer werden. Wie Joe den lebensmüden Roger ins Leben zurückholt und er zum Schutzpatron dieses empfindsamen Mädchens wird, beschreibt Marie-Renée Lavoie aus Kanada mit viel Witz und Poesie.

Über die Autorin:

Marie-Renée Lavoie wurde 1974 geboren. Sie unterrichtet Literatur am Collège de Maisonneuve in Montréal. Für ihren Debütroman wurde sie mit dem Prix Archambault ausgezeichnet.

Pressestimmen:

NDR:

https://www.ndr.de/kultur/literatur/buchtipps/ichundmonsieurroger101.html

Das Kultur- und Lifestyleportal für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Kolbergerstrasse 22
D-81679 München

Internet: www.hanser.de
Email: verena.dammann@remove-this.hanser.de