21.04.2015 08:54 New Yorker Kunst-Underground

Buch: Flammenwerfer - Die literarische Sensation aus den USA

Flammenwerfer von Rachel Kushner

Ein Roman über eine schnelle junge Frau auf einem Motorrad, ihre Liebschaften im New Yorker Kunst-Underground der späten Siebziger (c) Rowohlt

Von: GFDK - Rowohlt

Dieses Buch ist ein erzählerisches Naturereignis - ein Roman über eine schnelle junge Frau auf einem Motorrad, ihre Liebschaften im New Yorker Kunst-Underground der späten Siebziger und ihre politischen Verwicklungen im Italien der Roten Brigaden.

1975: Die Hobby-Motorradrennfahrerin Reno (so ihr Spitzname, nach ihrem Geburtsort) kommt nach einem Rekordversuch auf den großen Salzseen nach Manhattan, um in die kreativ explodierende Künstlerszene SoHos einzutauchen. In einer Welt, in der die Grenzen zwischen Leben und Kunst verschwimmen, trifft sie auf eine Schar von Träumern, Revoluzzern und Phantasten: Unter ihnen auch Sandro Valera, erfolgreicher Konzeptkünstler und exzentrischer Erbe einer italienischen Reifen- und Motorrad-Dynastie, in den sie sich verliebt. Aber bei einem Besuch bei seiner Familie in deren Sommerresidenz am Comer See gerät sie in den Strudel einer echten Revolte, die sich in Streiks, Straßenkämpfen, Entführung und Mord Bahn bricht.

Flammenwerfer - mitreissend und begeisternd

Als dieser Roman 2013 in New York erschien, löste er ein unbeschreibliches Echo unter Rezensenten und Autoren aus. Von Jonathan Franzen über Joshua Ferris zu Colum McCann - unterschiedlicher könnten die Romanciers nicht sein, einheitlicher nicht die Ansicht, dass "Flammenwerfer" im Sturm über alle vorgefassten Meinungen, was heute einen guten Roman auszumachen habe, hinwegfegt und all seine Leser mitreißt und begeistert.

Autorin Rachel Kushner

Rachel Kushner, geboren 1968 in Eugene, Oregon, studierte Literatur und kreatives Schreiben in Berkeley und an der Columbia University, und sie arbeitete als Redakteurin für diverse Kunst- und Literaturmagazine. Sie liebt schnelle Motorräder und Skirennen. Sie lebt in Los Angeles, ist verheiratet und hat einen Sohn. « Flammenwerfer » ist, nach « Telex to Cuba », ihr zweiter Roman. Mit beiden Büchern war sie für den National Book Award nominiert, was noch niemandem vor ihr gelungen ist.

Pressestimmen

Action, Tempo und Angabe. Von allem bietet Rachel Kushners 'Flammenwerfer', der wichtigste literarische Amerika-Import der Saison, reichlich. (Felicitas von Lovenberg, Frankfurter Allgemeine)

'Flammenwerfer' von Rachel Kushner ist das wüsteste und feinste Buch der Saison. (Wieland Freund, Die Welt)

Zwischen New Yorker Kunstszene und römischen Brigaden: Rachel Kushners großartiger Roman 'Flammenwerfer' heizt durch die wilden siebziger Jahre. Ihr Buch ist ein brillanter Gesellschaftsroman, der an allen Oberflächen kratzt und die dunkle, rostige Seite darunter erbarmungslos freilegt (Ijoma Mangold, DIE ZEIT)

Zu welchem Ziel strebt der Vorwärtsdrang der Moderne? Selbstredend gibt es keine einfachen Antworten auf solche Fragen Aber wenn, dann ahnt man sie in der Feuerwerkskörper-Prosa dieses Romans, in den hochnervösen, übersprudelnden Charakteren, die dem Leser hier förmlich entgegenspringen. Wer hätte gedacht, dass Coolness derart mitreißen kann? (Christian Bos, Frankfurter Rundschau)

'Flammenwerfer' handelt auch von Männern, die Frauen verbrauchen, und von Frauen, die sich - obwohl viel furchtloser, wagemutiger und kompetenter als die Männer - emotional verbrennen lassen. Feminismus ist eine Unterströmung im Buch, und es ist dessen Stärke, dass das Thema ohne Penetranz mitläuft. (Bernadette Conrad, Neue Zürcher Zeitung)

Eine pure, explosive Manifestation des Jetzt, das der Roman in seiner lebendigen,schillernden Präsenz einfängt und auf seine Seiten bannt. (The New Yorker)

Blendend! Eine virtuose Performance; ein wilder Ritt zwischen Schmerz und heller Freude. (The Times)

Epischer als alles, was die US-Literatur in letzter Zeit zustande gebracht hat. (The New York Times)

Kushners kaleidoskopische Prosa gibt diesem Roman ein schimmerndes Korsett. (The Economist)

Ein wahrhaft revolutionärer Roman. (The Daily Mail)