04.06.2013 09:00 Pop-Art meets deutsche Geschichte

Buch: "Der Tod von Adorno" - Helmut Wietz legt eine mitreißende Graphic Novel über das wilde Deutschland vor

"Der Tod von Adorno" Graphic Novel von Helmut Wietz

von der 68er-Revolte, der sexuellen Befreiung und einer Nazi-Parallelgesellschaft, die die Berliner Unterwelt beherrscht.on der 68er-Revolte, der sexuellen Befreiung und einer Nazi-Parallelgesellschaft, die die Berliner Unterwelt beherrscht. (c) Metrolit

Von: Metrolit

Neu im Buchhandel

Die im Stil der Pop-Art gezeichnete Graphic Novel wurde 1968 begonnen und erst jetzt wiederentdeckt und fertiggestellt. Erzählt wird von der 68er-Revolte, der sexuellen Befreiung und einer Nazi-Parallelgesellschaft, die die Berliner Unterwelt beherrscht.

 

Über den Autor:

Helmut Wietz wurde 1945 in Hamburg-Altona geboren. Er studierte in den 1970er Jahren an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin und arbeitet seitdem als freischaffender Filmemacher und Producer.

 

Pressestimmen:

Ein Bilderrausch, bei welchem man bis zum Durchstreifen der letzten Motive immer wieder hofft, er möge doch bitte niemals zu Ende gehen.
Zuckerkick

Eine Flaschenpost aus vergangener Zeit.
RBB Kulturradio

Das Heft ist purer Sex, Adorno und Rock´n´Roll. Helmut Wietz liefert eine grelle, selbstironische Hommage, die einen unverschämten Kontrapunkt zur sonst oft theorielastigen Geschichtsschreibung über die deutsche Jugendrevolte setzt: Ein pornographisches, testosterongeschwängertes, radikal überzeichnetes – und vielleicht gerade deshalb angemessenes – Porträt der 68er-Generation. Deutschlandradio Kultur

Dradio:

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/kritik/2106542/

FR:

http://www.fr-online.de/literatur/comic--der-tod-von-adorno--der-libido-kick-von--68,1472266,21969104.html

 

METROLIT Verlag GmbH & Co. KG
Marie Claire Lukas
Prinzenstraße 85
10969 Berlin

Internet: www.metrolit.de

Email: lukas@remove-this.metrolit.de