24.04.2014 08:58 Familienporträt

Buch: Alan Bennett blickt in "Leben wie andere Leute" zurück auf das Leben seiner Eltern und seiner Kindheit

Am 9. Mai begeht Alan Bennett seinen 80. Geburtstag. Sein neues Buch Leben wie andere Leute offenbart in vielen komischen und anrührenden Szenen

Von: Verlag Klaus Wagenbach

Alan Bennett blickt zurück auf das Leben seiner Eltern und eine Kindheit zwischen ebenso verschrobenen wie liebenswerten Verwandten. In seinem Familienporträt erzählt er von den Hoffnungen und Enttäuschungen der Bennetts, von ihrer Sehnsucht, so zu leben wie andere: Ein englisches Mittelklasse- Ehepaar ist sich nicht ganz sicher über seinen Platz in der Gesellschaft.

Während er jegliche Form von »Angeberei« ablehnt, hegt sie gewisse gesellschaftliche Ambitionen, die aber schon im Diskussionskreis der örtlichen Kirche scheitern. Der wohl bekannteste britische Autor der Gegenwart entfaltet diese wahre Geschichte seiner Eltern zu einem hinreißend erzählten, komischen und anrührenden Familienkaleidoskop, das mehr als ein halbes Jahrhundert umspannt.

Persönliche Offenbarung

Ergreifend ist besonders die Schilderung der dezenten, aber allumfassenden Liebe seiner Eltern, die es ohne einander kaum aushalten konnten. Wir lernen aber nicht nur seine Eltern und Großeltern kennen, sondern auch zahlreiche seltsame Onkel und Tanten, denen wir schon in vielen anderen Texten Bennetts begegnen konnten, darunter die keinem Abenteuer oder Drink abgeneigten Tanten Myra und Kathleen. Gerade durch diese Bezüge zu seinem Werk offenbart sich der Autor Alan Bennett zum ersten Mal auf ganz persönliche Weise.

Jetzt im Buchhandel

In einem Feuerwerk aus Anekdoten beschreibt Bennett das Leben seiner hilflos- schüchternen Eltern und ihrer anscheinend viel gewitzteren Verwandtschaft. Eine Familie wie andere und doch gibt es einen Unterschied: Als seine Mutter plötzlich in eine heftige Depression verfällt, entdeckt Bennett ein seit Jahrzehnten gehütetes Familiengeheimnis.

Alan Bennett, 1934 in Leeds geboren, wurde durch seine Arbeiten für Film, Fernsehen und Theater bekannt. Seit Mitte der neunziger Jahre schreibt Bennett auch Prosa. Bei Wagenbach sind von ihm unter anderem erschienen: Così fan tutte, Handauflegen, Miss Fozzard findet ihre Füße und sein Erfolgstitel Die souveräne Leserin.

Verlag Klaus Wagenbach presse@wagenbach.de