05.08.2013 09:00 13.09.-15.09. 2013

München: Its closed! - rein kommt nur, wer es geschafft hat, einen Veranstaltungsflyer zu ergattern

ingrid klaus ausstellung münchen

Bekannt ist die Künstlervereinigung Kunstrefugium inzwischen für kleine Kulturfestivals, bei denen dieVernetzung verschiedener Kunstsparten im Vordergrund steht; Bild 1: (c) Alex Sporer, Foto: Ingrid Klaus

claudia simon Its closed

Bild 2: Claudia Simon

eberhard krüger Künstlervereinigung Kunstrefugium e.V.

Bild 3: Eberhard Krüger

frank müller Kulturfestival münchen

Bild 4: Frank Müller

ingrid klaus ausstellung münchen

Bild 5: Ingrid Klaus

ingrid müller Kulturprogramm münchen

Bild 6: Ingrid Müller

liane käs Its closed münchen

Bild 7: Liane Käs

Von: GFDK - Kunstrefugium e.V. - 7 Bilder

Wenn es in den angesagten Münchner Galerien Open art heißt, präsentiert sich dieKünstlervereinigung Kunstrefugium e.V. im Studio AUM in der Nähe des Hauptbahnhofs hinterverschlossenen Türen: rein kommt nur, wer es geschafft hat, einen Veranstaltungsflyer zu ergattern.

Bekannt ist die Künstlervereinigung Kunstrefugium inzwischen für kleine Kulturfestivals, bei denen dieVernetzung verschiedener Kunstsparten im Vordergrund steht. Wie beim Tatort Kunst, den der Verein schon drei mal im Kulturpavillon am Münchner Romanplatz veranstaltet hat, wird es auch bei derclosedart vom 13.09.-15.09. neben einer großen Bandbreite an zeitgenössischer Kunst einanspruchsvolles Kulturprogramm geben.

Ausstellung in München

Zur Eröffnung gibt es am 13.09. ab 19.30 Uhr mit the Rol! Das erste Highlight der Veranstaltung: Seitvielen Jahren ist "Rol!" - der manchmal als Grönemeyer des Südens tituliert wird, alsSinger/Songwriter mit akustischer Gitarre, rockigem Groove und kräftigen deutschen Texten, diedirekt in den Bauch gehen, unterwegs. Seine Lieder handeln vom täglichen Wahnsinn, geschicktverpackt in einer Mischung aus Rhythmus und balladenhafter Träumerei.

Mitreißende ehrlicheGeschichten, laut und leise, zornig und liebevoll. Der Gewinner des ersten Sendlinger Kulturpreises2013 begeistert die Zuhörer durch seine Liebe zur spontanen Improvisation. Dabei gelingt es ihmimmer wieder, das Publikum als Backgroundchor und Rhythmusfraktion mit einzubeziehen.

Am 2. Tag muss sich der Besucher überraschen lassen, denn unter dem Motto „Treffen derGenerationen“ können sich an diesem Abend noch unentdeckte Talente in einem 15minütigenAuftritt präsentieren. Willkommen sind Darbietungen aus den unterschiedlichsten Bereichen wieMusik, Literatur, Tanz, Theater, Performance oder auch Comedy.

Der Abend wird moderiert von demKabarettisten Alex Sporer, der in seinem eigenen Musikprogramm vom Leben und vom Scheitern, vonPeinlichkeiten und Ungerechtigkeiten, wegen derer man sich den ganzen Tag die Haare raufen könnte,erzählt...aber alles so verpackt, dass er beim Publikum gute Laune hinterlässt. Die Bewerbung füreinen Auftritt an diesem Abend ist per Email bis zum 01.09.2013 unter closedart@muenchnerkunstszene.de einzureichen.

Freunde der Kunst

Am Sonntag Vormittag gibt es zum Frühschoppen Kabarett mit Christoph Knüsel. Der Kabarettist, Liedermacher und Lesebühnen-Autor Christof Knüsel gibt seinen Erfahrungsschatz scharfzüngig,lakonisch und abstrus an das Publikum weiter. Mit Charme schlägt er hinter die Kulissen und wirftschon mal einen niveauvollen Blick unter die Gürtellinie – und das betont unverkrampft. Seit 2011lebt der bereits für den Giesinger Kulturpreis nominierte Bayer als Kabarettist in München. Und weiler nicht verhungert ist, entstand sein erstes Soloprogramm: „In 80 Tagen um sich selbst“.

Alle Veranstaltungen sowie die Werkschau sind mit dem Veranstaltungsflyer, der im Viertel ausliegt,oder einem von der Website herunterzuladenen kostenlosen Tickets frei zugänglich. Das kompletteProgramm gibt es unter www.closedart.de

Closed art, Studio Aum, Schützenstraße 10 - 2.Stock, 80335 München

13.09. 19.-23 Uhr – Programm ab 19.30

14.09. 11 – 23 Uhr - Programm ab 19.30

15.9. 11 – 18 Uhr – Programm ab 11.30

ausstellende Künstler:

Liane Käs, Claudia Simon, Brigitte Hoppstock, Sabine Wildner, Ingrid Müller, Frank Müller, Ingrid Klaus,Susanne Decker, Reinhold Wieczorek, Lotte Frei, Eberhard Krüger, Dolores Doberauer, Bert Anna Maria Krüger, Christel Haag, Gabriela Popp

info@kunstrefugium.de

Weiterführende Links:
http://www.kunstrefugium.de/