11.04.2018 14:27 17 großformatige Bilder

Der Shootingstar Leon Löwentraut in Paris

Die Ausstellungen des gerade erst 20-jährigen Jungkuenstlers Leon Loewentraut erregen Aufmerksamkeit, sein Malstil sorgt fuer Interesse

Die Ausstellungen des gerade erst 20-jährigen Jungkünstlers Leon Löwentraut erregen Aufmerksamkeit, sein Malstil sorgt für Interesse. Fotografin: Silvia Reimann, Copyright Geuer & Geuer Art

Von: GFDK - Ausstellungen

Der junge Düsseldorfer Maler Leon Löwentraut, der mit der Unterstützung der UNESCO, der YOU Stiftung und Geuer & Geuer Art für die Kampagne „#Art4Global Goals“ insgesamt 17 großformatige Bilder gefertigt hat, wird diese Unikate am 5. April im Pariser Hauptsitz der UNESCO erstmalig der Öffentlichkeit präsentieren.

Diese Arbeiten sollen bis 2030 weltweit für die Visualisierung und Bekanntmachung der nachhaltigen Entwicklungsziele, die die Weltgemeinschaft und die Vereinten Nationen gemeinsam verabschiedet haben, eingesetzt werden.

Die 17 Ziele (Goals) sollen dazu beitragen, allen Menschen ein Leben in Würde zu ermöglichen. Zu den Zielen gehören u.a.: Ende der extremen Armut, hochwertige Bildung für alle und Frieden und Gerechtigkeit.

Löwentraut, der dazu auserwählt wurde, diese Ziele künstlerisch zu interpretieren, wird zusammen mit Galerist Dirk Geuer und der UNESCO-Sonderbotschafterin Dr. h.c. Ute-Henriette Ohoven zur Präsentation um 18 Uhr in Paris erwartet.

Die Ausstellung bildet den Auftakt der bevorstehenden Bildertournee seiner 17 Werke, die nach Paris im Osthaus Museum Hagen und in der Burg Vischering in Lüdinghausen zu sehen sein werden.

Am 12. April werden darüber hinaus im NRW-Landtag in Düsseldorf zum ersten Mal alle 17 Grafikeditionen der #Art4GlobalGoals vorgestellt, die im Rahmen des Projektes bis 2030 sukzessiv erscheinen werden. Löwentraut, der jedes Exemplar individuell von Hand übermalt, verleiht damit diesen Werken, die sich nah an den Gemälden orientieren, einen Unikat-Charakter.

Aus dem Verkauf dieser limitierten Grafikeditionen – Auflage: 50 Exemplare pro Motiv -  spenden Leon Löwentraut und die Galerie Geuer & Geuer gemeinsam bis zum Jahr 2030 rund 680.000 € für das Slumgebiet Baraka in Dakar im Senegal, unter anderem für einen Schulneubau. „Es ist eine große Ehre und macht mich sehr stolz, dass ich mit meiner Malerei bei diesem Nachhaltigkeitsprojekt helfen darf“, betont der erst 20jährige Starkünstler.

Vernissage mit Empfang

5. April 2018 

18 Uhr

UNESCO Headquarters

UNESCO Building

Room Miró,

7 Place de Fontenoy

Paris, France

Ob in New York, London, Berlin oder Singapur: Die Ausstellungen des gerade erst 20-jährigen Jungkünstlers Leon Löwentraut erregen Aufmerksamkeit, sein Malstil sorgt für internationales Interesse und seine Werke sind in kürzester Zeit ausverkauft.

Leon Löwentraut ist der junge deutsche Shootingstar der internationalen Kunstszene. Den Besucher der Vernissage erwartet farbige, abstrakte Kunst, die den Betrachter mit expressiver Wucht herausfordert. Löwentraut kombiniert Farben und Formen gestisch wild.

Seine Sujets sind vielseitig, beschäftigen sich mit Menschen und Zwischenmenschlichem, oszillieren zwischen Optimismus und Kritik, zeigen oftmals den isolierten Menschen hinter der sozialen Fassade. Dabei spielt der Aktionismus, wie er im sogenannten Action Painting zum Ausdruck kommt, in der Werkentstehung eine entscheidende Rolle. Bevorzugt malt Löwentraut auf dem Fußboden – mit vollem Körpereinsatz – bei lauter Musik.