17.04.2012 07:29 Bildspuren – Unruhige Gegenwarten

Darmstädter Tage der Fotografie, Ausstellungen, Vorträge und umfangreiches Rahmenprogramm am Wochenende vom 20.- 22. April 2012

(c) BIANCA PATRICIA

Von: Bianca Patricia

14 künstlerische Positionen in der Hauptausstellung im Designhaus

7 Referenten beim Symposium

37 weitere Positionen im Rahmenprogramm an 12 Orten in der ganzen Stadt

Bildspuren– Unruhige Gegenwarten

Die Gesellschaften der Gegenwart befinden sich in einem Wandel, der sich über fast alle Lebensbereiche und Gesellschaftsschichten erstreckt. Ursachen mögen die sicher geglaubte – aber nicht beherrschbare – Technik sein, extreme Naturgewalten oder politisch-gesellschaftliche Umwälzungen. Was passiert mit der globalisierten und vernetzten Welt, die heute so ungeordnet scheint? Die Komplexität der heutigen Welt erfordert die Aufmerksamkeit des Menschen, auf der Suche nach Selbstvergewisserung und Perspektiven. Diese Veränderungen – empfunden, selbstverursacht oder schicksalsbestimmt – beeinflussen das Leben des Menschen: zum Negativen, aber auch zum Positiven. Wo finden wir die Spuren, die aus den unruhigen Gegenwarten in die Zukunft verweisen?

Das Festival wird vom Förderverein Darmstädter Tage der Fotografie e.V. organisiert. Alexandra Lechner, Albrecht Haag, Gregor Schuster und Rüdiger Dunker sind als Vorstand/Projektleitung verantwortlich für die Ausstellungen und Vorträge, die in enger Zusammenarbeit mit der Kuratorin Ute Noll, On-Photography.com, sowie Professor Dr. Kris Scholz von der Hochschule Darmstadt, Fachbereich Gestaltung, realisiert werden. Neben der Hauptausstellung im Designhaus, die Positionen von 14 zeitgenössischen Fotokünstlern zeigt, gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm an 12 weiteren Orten in der Stadt.

Über ein Auswahlverfahren wurden 40 Künstler bestimmt, deren Arbeiten das Spektrum erweitern bzw. abrunden. Vier Hochschulen der Region werden sich mit einer Preview für ein eigenes Ausstellungsprojekt im Rahmen von RAY 2012 Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain präsentieren. Gemeinsam bespielen die Hochschule Darmstadt, die HfG Offenbach, die Städelschule und die Hochschule Wiesbaden während der Darmstädter Tage der Fotografie mit Arbeiten von Studierenden das neue Foyer der Hochschule Darmstadt auf der Mathildenhöhe. Für die Rundfahrt zu den Ausstellungen in der Stadt steht ein individueller Shuttleservice für alle Besucher zur Verfügung. Der Katalog als umfangreiche Sammlung zum Thema mit allen Ausstellungen und Beiträgen des Symposiums erscheint zum Festival.

Ein Highlight sei aber noch erwähnt: Exklusive Teilnahme am Künstleressen. Im Anschluss an das Symposium am Samstag, 21.April, treffen sich alle ausstellenden Künstler und Referenten zum traditionellen Künstlerdinner. Für eine begrenzte Anzahl von Gästen die Möglichkeit, an diesem Abendessen teilzunehmen.

Das Festivalprogramm:

Freitag, 20. April 2012

18:00 Uhr Eröffnung der Gruppenausstellung im Designhaus auf der Mathildenhöhe, Inhaltliche Einführung durch die Kuratorin Ute Noll

19:30 Uhr Museum Künstlerkolonie, Verleihung Merck-Preis der Darmstädter Tage der Fotografie 2012

21:00 Uhr Hochschule Darmstadt | Fachbereich GestaltungEröffnung der Ausstellung Visueller Dialog der Hochschulen aus der Region Rhein-MainDie Ausstellung im Deutschen Polen-Institut ist geöffnet.

 

Samstag, 21. April 2012 10:00 bis 18:00 UhrAula des Fachbereichs Gestaltung h_daSymposium: Fotokünstler, Philosophen und Bildredakteure diskutieren das Thema Einlass ab 10:00 Uhr. Eintritt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Tickets: http://ztix.de/event.php/4166   

10:00 bis 18:00 Uhr, Fachbereich Gestaltung h_da | Seminar Das fotografische Projekt mit Katharina Mouratidi 

19:00 Uhr 603qm Kulturhalle, Künstlerdinner (35 Euro, limitierte Plätze) Tickets: http://ztix.de/event.php/3166 

21:00 Uhr603qm Kulturhalle Lounge mit Musik und Ausstellungen in der 603qm Kulturhalle 

 

Sonntag, 22. April 2012

10:00 bis 18:00 Uhr - Alle Ausstellungen sind geöffnet Gespräche in den Ausstellungen mit den Fotografen, Rundgang durch die Orte des Rahmenprogramms

11:00 Uhr Designhaus: öffentliche Führung durch die Ausstellung

10:00 bis 18:00 Uhr Fachbereich Gestaltung Seminar Fundraising für Fotografinnnen und Fotografen mit Katharina Mouratidi Bildspuren – Unruhige GegenwartenKünstler der Hauptausstellung im Designhaus sind: Michael Danner , Gil & Moti, Ilkka Halso, Alban Kakulya, Nadav Kander, Gudrun Kemsa, Astrid Korntheuer, Christian Lutz, Suzanne Opton, Isabelle Pateer, Julian Röder, Frank Rothe, Jörn Vanhöfen, 99% Bildspuren – das Symposium:

Referenten des Symposiums: Julian Röder, Tilman Allert, Ursus Wehrli  (Filmbeitrag), Dana Giesecke, Luzia Simons, Betty Fink und Simon Norfolk Infos und Anmeldung zum Symposium: www.dtdf.de (Tageskarte 15 EUR, ermäßigt 10 EUR)

Merck-Preis der Darmstädter Tage der Fotografie 2012

Im siebten Jahr der Darmstädter Tage der Fotografie wird unter den Ausstellern des Rahmenprogrammes zum vierten Mal der Merck-Preis der Darmstädter Tage der Fotografie vergeben.

Die Nominierten für den 4. Merck-Preis der Darmstädter Tage der Fotografie 2012 sind: Walter Ebenhofer, Steyr (A) – Diabolische Erinnerung [an Robert Capa]Nathalie Grenzhäuser, Berlin (D) – Die Konstruktion der stillen WeltFlorian Schunck, Darmstadt (D) – SkiasRahmenprogramm an 12 weiteren Orten in der Stadt:Florian Albrecht-Schoeck, Lili Almog, Frank Bayh & Steff Rosenberger-Ochs, Luca Casonato, Johanna Diehl, Lena Ditlmann,  Walter Ebenhofer, Susanne Elsässer, Fesetti, Leopold Fiala, Annabelle Fürstenau, Nora Gissel & Jan Nikolai Nelles, Jörg Gläscher, Nathalie Grenzhäuser, Oliver Hartung, Judit Hettema, Daniel Hofer, Sebastian Keitel, Jörg Koopmann, Michael Lämmler, Maria M. Litwa, Jens Lüstraeten, Daniel Müller-Jansen, Tomek Mzyk, Moritz Partenheimer, Bianca Patricia, Nina Röder, Gregor Sailer, Christian Schauderna, Anna Katharina Scheidegger, Tom-Oliver Schneider, Florian Schunck, Martin Sigmund, Jan Stradtmann, Mila Teshaieva, Marina Weigl, Philipp Wülfing. Und Gruppenausstellung der Hochschule Darmstadt, Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main, Staatliche Hochschule für Bildende Künste, Hochschule RheinMain Wiesbaden.

 

Zwei Workshops Samstag, 21. April 2012

10:00 bis 18:00 Uhr Das fotografische Projekt

Sonntag, 22. April 2012 10:00 bis 18:00 Uhr Fundraising für Fotografinnen und Fotografen Teilnehmerzahl je Seminar: maximal zwölf, Referentin für beide Seminare: Katharina Mouratidi, Berlin. 

Anmeldung und weitere Informationen bei:Gesellschaft für Humanistische Fotografie

Telefon: 030 60407748

 

BiANCA PATRiCiA mobil:01777555771 tel:089-17876375 www.bianca-patricia.de

BIANCA PATRICIA


Teilnehmerin bei  "Darmstädter Tage der Fotografie" 


mit der Serie "JULIA"


20 April bis 22 April in Darmstadt

Weiterführende Links:
http://www.bianca-patricia.de/