25.05.2014 08:00 Sehnsucht – Wagnis – Ungewissheit

Ausstellung: Mystik heute - die Welt der Mystik findet sich als universelles Phänomenin nahezu allen Religionen wieder

ausstellung mystik heute

Die Beschäftigung mit Mystik und deren Umsetzung wurde gemeinsam diskutiert und vorangetrieben; Bild 1: Dieter Weißenberger, Sturz aus der Zeit

malrei mystik heute ausstellung

Bild 2: Annemarie Matzakow, Amulettschmuck

kuenstler mystik heute

Bild 3: Ing Ohmes, „Hommage an Teresa von Avila“

Von: GFDK - Dr. Friederike Zimmermann

Die Ausstellung „MYSTIK HEUTE“, die am 4. Mai, um 11 Uhr im Kunstforum Waldkirch (Georg Scholz Haus) eröffnet wird,zeigt Arbeiten von sechs Künstlerinnen:Dorothea Jöster– Schmuckobjekte, Installation / Annemarie Matzakow– Schmuckobjekte, Montagen / Dorothea Panhuyzen– Bilder, Objekte, Installation /IngOhmes– Grafik und Fotografie / Maria Cristina Tangorra– Malerei, Installation /Dieter Weißenberger – Malerei, Collagen.

Die Welt der Mystik mit ihren metaphysischenAnbindungen findet sich als universelles Phänomenin nahezu allen Religionen wieder.Sich dem Begriff Mystik aber künstlerisch anzunähern und ihnin eine bildnerische Form zu übersetzen, bedeutete für die Künstlerinnen und den Künstler, sich aufeinenhöchst wagemutigen und zugleich unvorhersehbarenProzess einzulassen.

Bildende Kunst

Die meisten Arbeiten sind während der Entwicklung des Projekts neu entstanden. Die Beschäftigung mit Mystik und deren Umsetzung wurde gemeinsam diskutiert und vorangetrieben; in der Überzeugung, dass dieses Thema für die menschliche Existenz Bedeutung haben kann – gerade im Kontext eines alles andere abwertenden Wirtschaftlichkeitsdenkens. Daher versteht die Projektgruppe ihre Arbeit insgesamt als einen Beitrag zur aktuellen Wertediskussion.

Freunde der Kunst

Im Rahmen der Ausstellung sind mehrere Veranstaltungen vorgesehen: Neben der in Waldkirch beliebten Schreibnacht zum Thema – hier also Mystik (10.5.) – wird ein Kunstgespräch der Kunstschaffenden mit dem Publikum stattfinden, moderiert von der Kuratorin (16.5.). Außerdem wird es am 22.5. zum Thema Mystik eine Lesung des Buchautors Dr. Richard Reschikageben (Eintritt 5,- €). Anlässlich der Finissage am 25.5. werden Texte der Schreibnacht vorgestellt und ein letzter Rundgang durch die Ausstellung angeboten.Zur Ausstellung und den begleitenden Veranstaltungen sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

info@frizi.de