11.11.2016 14:51 für jung und alt

Ausstellung in Wiesbaden: Erdreich erforschen - von Hamsern und Schätzen

Hamster in seinem Bau

Hamster in seinem Bau. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Ausgrabungsinsel mit Kindern

Ausgrabungsinsel in der Mitmachaustellung. Foto: Varusschlacht im Osnabrücker Land — Museum und Park Kalkriese

Bodenaquarelle von Walter L. Kubiëna

Bodenaquarelle aus einem der ersten Bodenbestimmungsbücher von Walter L. Kubiëna. Mit freundlicher Genehmigung CSIC-ICA, Madrid Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Kunst mit Regenwurm

Regenwurm. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Von: GFDK - Museum Wiesbaden

Am 13. November 2016 eröffnet das Museum Wiesbaden die Ausstellung Erdreich – Boden erforschen, Schätze entdecken. Auf 700 qm Ausstellungsfläche können Erwachsene und Kinder ab acht Jahren erleben, wie aufregend die Welt der Böden sein kann. Interaktiv und informativ zeigt die Ausstellung mit vielen Mitmachstationen, was im Boden unter unseren Füßen zu entdecken ist.

Ausstellung in Wiesbaden

Milliarden von Organismen bilden einen fruchtbaren Boden. Das Erdreich ist die Basis für die Ernährung des Menschen und ein riesiger Wissensspeicher. Die Ausstellung gibt Einblicke in die unbekannte Welt unter unseren Füßen. Sie zeigt die Vielfalt von Böden sowie ihren Reichtum an Tieren und Ressourcen.

Kinder können sich in der Ausstellung auf einen eigenen Parcours mit vielen Mitmachstationen auf Schatzsuche begeben. Hier dreht sich alles um den Boden und ums Ausgraben, Ausprobieren, Experimentieren und Erforschen. Sie können Boden zaubern und den bewegten Geschichten der Böden lauschen. Sie lernen die Tricks der Archäologen kennen, um dem Erdreich seine Geheimnisse und Schätze zu entlocken und legen mit Pinsel und Spaten Verborgenes frei.

Faszination Erde

Welche Faszination der Boden auf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausübt, zeigen ihre Zeichnungen, Aquarelle und Fotografien. Sie widmen sich den kleinsten Lebewesen, den Dimensionen der Wurzeln oder dem vielschichtigen Aufbau von Böden und ihrem Pflanzenbewuchs.

Wie riecht Humus? Wo leben in Hessen Feldhamster? Wie viel Boden steckt in Spinat, Spaghetti oder Schnitzel und wie kommt der Geschmack in den Wein? Welche Rolle spielt der Boden für Wasser und Klima? All dies sind Themen, die in der Ausstellung angesprochen werden.

Schon der Blick auf die Böden von Hessen, mit über 20 Beispielen vom Taunus bis zum Odenwald, zeigt die große Vielfalt dieser Unterwelt. Was auf ihnen wächst und welche Rolle sie im Naturhaushalt spielen, wird dabei genauso thematisiert wie der Verlust von Böden und ihre aufwendige Sanierung. Böden sind sensible Naturkörper und vergessen nichts. Davon zeugen auch Bilder der Luftbildarchäologie oder die Pflanzenreste aus früherer Besiedlungszeit.

Mitmachausstellung für Kinder

Die Mitmachausstellung für Kinder entstand im Haus der Varusschlacht im Osnabrücker Land — Museum und
Park Kalkriese. Mit Unterstützung des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Übrigens: Ein ganz besonderes Angebot sind die Erdreich-Experten. Sie sind die ständigen Begleiter der Ausstellung, begrüßen die Besucher, geben Tipps und Hinweise.

Eröffnung:
So 13 Nov 2016, 11:00

Erdreich - Boden erforschen, Schätze entdecken

13 Nov 2016 – 17 Apr 2017

Weiterführende Links:
http://museum-wiesbaden.de