07.02.2014 08:00 imposante Waldarchitektur

Ausstellung in Wien: "Naturverbunden" Stefan Sakic, Helmut Swoboda in der zs art Galerie

ausstellung wien

Zwei Positionen, die gegensätzlicher kaum sein können; Bild 1:(c) Stefan Sakic

zs art galerie wien

Bild 2: (c) Helmut Swoboda

Von: GFDK - zs art Galerie

Zwei Positionen, die gegensätzlicher kaum sein können, eint ein Anliegen, ein ihr OEuvre prägendes Thema: Naturverbundenheit. Land Art-Installationen von Stefan Sakic und abstrakte Landschaftsimpressionen Helmut Swobodas wandeln den Kunst-Raum der Galerie  zs art in imposante Waldarchitektur mit Gebirgspanoramen und Klammgischten.

Mit Land-Art verneigt sich der Mensch vor den evolutionären Meisterwerken mit vergänglicher, harmonisch in die bzw. mit der Natur gestalteten Inszenierungen. Stefan Sakic ist so ein Mensch. Sein Atelier ist der Wald. Seine Ingredienzien sind all die wundersamen Formen, die der Wald abwirft. Er unterbricht damit den Kreislauf von Werden und Vergehen, erfreut sich und uns an dessen faszinierender Virtuosität, indem er sie neu formuliert, zu Liebeserklärungen an das Leben artikuliert.

Ausstellung in Wien

Die Ausstellung ist der Versuch, das Großartige der Natur in einer Stadtgalerie nachzuerleben. Der 5 Meter hohe Raum öffnet sich mit seinen raumhohen Fenstern gegen die Westbahnstraße, Stefan Sakic setzt die kathedrale Architektur mit einem Wald aus abgestorbenen Bäumen, einer Säulenhalle gleich, fort. An den Stirnseiten offenbart Helmut Swoboda mit seinen symbolhaften Andeutungen meditativer Dachstein-Gemälden einen Ausblick auf die ferne, ewige Schneeregion.

Freunde der Kunst

Postkartenidylle gänzlich unkitschig, intellektuell puristisch und zugleich unendlich vielschichtig. Zeitgenössische Malerei in seiner höchsten Meisterschaft. Inspiriert von der Dramaturgie der Natur formuliert Helmut Swoboda, ohne sich an die konkrete Vorlage zu fesseln, den Malprozess verselbständigend, geheimnisvoll hintergründig seine abstrakten Impressionen in Eitempera und Wachsemulsion auf Kreidegrund.

zs art zelebriert mit "Naturverbunden" ein sinnliches Raumempfinden, wo Malerei und Architektur der Natur mit menschlicher Baukunst verschmelzen.

Ausstellung: 14. 2. – 27. 3. 2014


andrea@zsart.at

 

Weiterführende Links:
http://www.zsart.at/