21.03.2013 07:00 Eröffnung am 22. März 2013, 20 Uhr

Ausstellung in Ulm: Yvonne Faber: Industriedenkmal oder Schrott? bis zum 16.4.2013 im Stadthaus

ausstellung  in Ulm: Yvonne Faber: Industriedenkmal oder Schrott? bis zum 16.4.2013 im Stadthaus

Foto: Yvonne Faber

Von: GFDK - Stadthaus Ulm

Seit 1908 wird im Schwäbischen Donaumoos Kies für Bau und Straßenbau abgebaut, "entnommen aus den Lagerstätten der letzten Eiszeit" (Karl Ganser). Die einstige Donaulandschaft wurde tiefgreifend verändert. 1995 erhielten die Eigner des Kieswerks Vollmer in der Gemarkung Riedhausen bei Günzburg den Rekultivierungsbescheid.

Nach 30 Jahren sollte das Werk, wie vorgesehen nach Beendigung des Kiesabbaus, abgerissen werden. Doch es steht immer noch. Soll es nun als Industriedenkmal und "Landmarke" erhalten werden? Ist das verfallende Werk Schrott oder Romantik, Landschaftsverschandelung oder Skulptur? Wollen wir die Rückerorberung durch die Natur oder einen Ort für Kultur oder geht beides? Können wir die Unordnung ertragen, zuschauen wie aus Zerfall Neues entsteht? Ohne dass wir eingreifen und lenken? Das Spannungsfeld zwischen diesen Fragen rücken die Fotografien von Yvonne Faber nach- und eindrücklich in den Vordergrund.

Yvonne Faber, Jahrgang 1964, Desk Top Publisher und Bildbearbeiterin, ist Mitglied der 2009 gegründeten Langenauer Fotografengruppe agefocus.

Freitag, 22. März 2013, 20 Uhr
Begleitend zur Ausstellung veranstaltet die ARGE Donaumoos, die sich für den Erhalt der Anlage einsetzt, den Vortrag

Kontakt

Stadthaus Ulm
Münsterplatz 50
Büro: Münsterplatz 2
89073 Ulm
Tel. 0731 / 161 7700
Fax 0731 / 161 7701

s.presuhn@ulm.de