17.10.2013 08:00 museum FLUXUS+

Ausstellung in Potsdam: LUXUS+ - beinhaltet verschiedene Positionen zeitgenössischer Malerei

LUXUS plus neue ausstellung im museum fluxus plus

verschiedene Positionen zeitgenössischer Malerei; © museum FLUXUS+

Von: GFDK - museum FLUXUS+

Im museum FLUXUS+ in Potsdam werden  in einer Sonderausstellung Arbeiten von Studierenden der Fachklasse für Malerei von Prof. Burkhard Held an der Universität der Künste Berlin präsentiert. „LUXUS+“ beinhaltet verschiedene Positionen zeitgenössischer Malerei.

Ausstellung in Potsdam

Die Präsentation ist der Herkunftsbedeutung des lateinischen Wortes „Luxus“ nach in mehrfacher Hinsicht eine Art „Verrenkung“. Nicht nur das Museum, in seiner eigentlichen Ausrichtung der Fluxus-Bewegung verpflichtet, öffnet sich hier wieder einmal mehr in einer leichten Verdrehung dem Feld aktueller Kunst. Auch die Studierenden mit ihren teils stark voneinander abweichenden Ansätzen nehmen in diesem Kontext luxuriösen Blickkontakt zueinander auf.

Bildende Kunst

Meint „Luxus“ darüber hinaus geläufiger weise einen Zustand des im Mehr-als-Notwendigen Schwelgens, so fragt das „Plus“ im Titel der Ausstellung danach, ob die Aufstockung eines ohnehin schon überdimensionierten Overflows überhaupt möglich ist. Die gegenwartsgemäßen Forderungen in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens lauten Flexibilität und Uneingeschränktheit. In welcher Weise werden diese Ansprüche aus der Perspektive der Maler und Malerinnen reflektiert?

Freunde der Kunst

Die Ausstellung lädt nicht zuletzt auch dazu ein, sich von diversen Standpunkten aus der Frage anzunähern, inwieweit die von Wolf Vostell und Anderen postulierte Gleichung von Kunst und Leben auch in der Gegenwart ihre Berechtigung hat.

vom 26.10. – 24.11.2013

info@fluxus-plus.de