13.03.2012 06:25 bannt Augenblicke, Stimmungen auf die Leinwand

Ausstellung in München: „Ohne Titel“ - Milan Mihajlovic vom 17. März bis 28. April 2012

(c) Milan Mihajlovic

Von: Christa Stollenwerk - 5 Bilder

München im Wandel – Der Marienplatz ist zwar das historische Zentrum Münchens, doch etabliert sich langsam eine junge Avantgarde in der neuen Mitte, die immer mehr Kreative anzieht. Filser & Gräf, Galerie für Kunst und Design verlässt ihren alten Standort im Lehel und bezieht im März 2012 neue Räumlichkeiten in der Hackenstraße, direkt am Eingang zur Hofstatt. Galerist Cico F. Gräf glaubt an die positive, kreative Entwicklung des neuen Quartiers im Hackenviertel. „Am Puls der Stadt werden wir die Arbeit mit unserem Galerieprogramm fortsetzen.

Wir zeigen etablierte und junge Positionen aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotografie und neuer Medien.“ so Gräf. „Wir verstehen uns als Förderer junger Kunst und als Impulsgeber, wir geben Denkanstöße zum aktuellen Kunst- und Design-Diskurs. Dazu müssen wir dort sein, wo sich das kreative Leben in München abspielt.“ Seit fünf Jahren bereichert Filser & Gräf die lokale Szene mit alljährlich sechs bis sieben Wechselausstellungen, in der sie mit etablierten sowie jungen, nationalen wie internationalen Künstlern zusammenarbeitet. In den hellen und großzügig gestalteten Räumen eines neoklassizistischen Altbaus in der Hackenstraße setzt sie diese Arbeit fort.

Zum Auftakt präsentiert sie vom 17. März bis 28. April 2012 erstmals eine Einzelausstellung des Münchner Malers Milan Mihajlovic.

„Ohne Titel“ - Milan Mihajlovic 17. März bis 28. April 2012, Hackenstraße 5, Filser & Gräf – Galerie für Kunst und Design. In seinen Bildern erzählt Mihajlovic von der Ästhetik des Alltäglichen. Notizen, Fotos, Impressionen und Erlebnisse des Alltags kennzeichnen sein Werk in Collagen, Bleistiftskizzen und Großformaten auf Leinwand. „Milan Mihajlovic bannt Augenblicke, Stimmungen und Empfindungen auf die Leinwand – abstrakt, expressiv und bisweilen taktil erfassbar. In seinen großformativen Werken verdichten sich verschiedene Farb- und Materialschichten zu ästhetisch ausgefeilten Palimpsesten,“ beschreibt der Ausstellungskatalog das Oeuvre des Münchner Malers. In den Werken des serbisch stämmigen Künstlers verdichten sich übereinander aufgetragene Farb- und Materialschichten zu einer komplexen Ästhetik. Aufgetragenes Steinmehl, das Mihajlovic nach dem Trocknen wieder abkratzt, bringt die reliefartige Oberfläche seiner Bilder hervor. Ist sein Bilderzyklus „Mauern von Sarajevo“ überwiegend in Beige-Tönen, Weiß, Ocker und Grauabstufungen gehalten, zeugen seine jüngsten Werke von sinnlicher Farbintensität. 1953 in Bosnien-Herzegowina geboren, absolvierte Mihajlovic sein Kunststudium an der Akademie der Bildenden Künste in Belgrad.

Neben Gruppenausstellungen, u.a. in Zürich, Los Angeles und in Kasachstan, waren Einzelausstellungen von Mihajlovic in der Nationalgalerie, Bosnien-Herzegowina und bei „Ruhr 2010“ Kulturhauptstadt Europas im Kunstverein Essen-Werden zu sehen. Seit 2005 hat Mihajlovic einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in München. Filser & Gräf gibt mit der Einzelausstellung von Assemblagen und großformatiger Gemälde der letzten Jahre einen Einblick in das Schaffen und in die Entwicklung eines der vielseitigsten Künstler Münchens.

 

Kontakt:
Goldmann Public Relations
Christa Stollenwerk
München
Fon: +49 (0)89 211 164 11
Fax: +49 (0)89 211 164 29
URL: http://www.goldmannpr.de

 

 

 

 

FILSER & GRÄF

Hackenstrasse 5 / 80331 München
Tel: +49 / (0)89 / 255 444 77
kontakt@remove-this.filserundgraef.de
Di-Fr: 11-19 Uhr | Sa: 11-16 Uhr