18.08.2014 09:00 Kunsthaus

Ausstellung in Graz: Dino Zrnec - ensure for size - widmet seine Malerei dem Testen von Materialien

Dino Zrnec ausstellung graz

Er macht durchscheinende Rückseiten zum Bildmotiv; © Dino Zrnec

Von: GFDK - Universalmuseum Joanneum

Dino Zrnec (*1983 in Zagreb, lebt in Wien und Zagreb) widmet seine Malerei dem Testen von Materialien.

Ausstellung in Graz

Praktische Prozesse, die einem Gemälde stets innewohnen, für die Betrachter und Betrachterinnen aber für gewöhnlich unsichtbar bleiben, rückt er in den Vordergrund, indem er bewusst malerisch-technische Fehler begeht: Er macht durchscheinende Rückseiten zum Bildmotiv, überspannt Leinwände, verzichtet auf Grundierungen oder wendet sie „falsch“ an, er lässt Ölfarbe auf Leinwände tropfen, löst diese mit Terpentin über Nacht auf oder fügt der Malgrundlage Brüche, Faltungen und Knicke zu. Die Kontrolle über das Ergebnis überlässt Zrnec zwar nicht dem Zufall, aber dem Experiment. Die Dekonstruktion der Malerei gestattet keine Narration und macht die Bilder zu minimalistischen Versuchsobjekten. Nichtsdestotrotz und auch ohne den Hintergrund des Prozess-orientierten Ansatzes funktionieren Zrnec‘ Arbeiten als eigenständige Gemälde.

Freunde der Kunst

In der letzten Projektraum-Ausstellung mit dem vieldeutigen Titel ensure for size kämpft der Maler Dino Zrnec gegen den Raum von Zobernig und Kläring, wie es kein anderes Projekt zuvor getan hat, während er gleichzeitig die bestmögliche Lösung sucht, seine eigene Arbeit in die Skulptur einzupassen. 

12.09.-16.11.2014

kunsthausgraz@remove-this.museum-joanneum.at