06.06.2013 09:00 Eröffnung Freitag 7 Juni, 19 - 21 Uhr

Ausstellung in Düsseldorf: VAN HORN ZEIGT EVA BERENDES THE NEAR SERENDIPITOUS ENCOUNTER

VAN HORN ZEIGT EVA BERENDES

Großformartige Gitterflächen, bestückt mit alltäglichen Objekten; (c) Eva Berendes

Von: GFDK - VAN HORN

Großformartige Gitterflächen, bestückt mit alltäglichen Objekten wie Gebrauchsgegenständen, Rohmaterialien und fließenden Stoffen - alles Fundstücke, die innerhalb einer neuen Anordnung ihre eigentliche Funktion verlieren und zueinander in Beziehung treten.

Ausstellung in Düsseldorf

Was zunächst spontan arrangiert erscheint, unterliegt präzisen Überlegungen: Berendes lässt klare Prinzipien von Auswahl und Anordnung der Bildelemente erkennen, wenn sie konsequent zwischen Transparenz und Opazität, zwischen starren und weich fallenden Materialien changiert. So wird die Materialwahl zur Erweiterung des gestaltenden Vorgangs und die Anordnung der Gegenstände zu einem Balanceakt, bei dem jedes neu hinzugefügte Objekt den Eindruck des gesamten Gefüges verändert.

Bildende Kunst

Die Künstlerin verweist mit den ausgewählten Bildelementen und den geometrischen Formen auf malerische Traditionen und auf die Bildsprache ungegenständlicher Kunst. Die handgeschweißten Gitter bieten ihr in ihrer Zweidimensionalität unendlich viele Möglichkeiten künstlerischer Anordnungen und stellen in ihrer Neutralität eine Arena dar, in der sich das Bild ereignet. Berendes' Grids bewegen sich an der Grenze von zwei- und dreidimensionalem Objekt - sie nehmen realen Raum ein, bleiben aber gleichzeitig stets auch Bild.

VAN HORN

DANIELA STEINFELD  
ACKERSTR. 99
40233 DUESSELDORF
GERMANY
INFO@remove-this.VAN-HORN.NET