04.12.2014 08:51 Kunstprojekt 191°S

Ausstellung in Düsseldorf: raumspezifische Malerei des Künstlers Luka Kurashvili

Luka Kurashvili Ausstellung in Amsterdam

Luka Kurashvili widmet sich in seiner Malerei immer wieder dem wirklichkeitsnahem Portrait prominenter Persönlichkeiten aus Politik und Popkultur (c) Luka Kurashvili

Luka Kurashvili malte Gaddafi
Von: GFDK - Team 191°S

Das Kunstprojekt 191°S präsentiert ab dem 18. Dezember die raumspezifische Malerei des Künstlers Luka Kurashvili an der Stirnwand des Salon des Amateurs. 

Luka Kurashvili widmet sich in seiner Malerei immer wieder dem wirklichkeitsnahem Portrait prominenter Persönlichkeiten aus Politik und Popkultur. Polarisierende Ikonen der Macht und Tyrannei, erschütternde Ereignisse der Geschichte und Hollywoods High Society sind Bildsujets seiner großformatigen Arbeiten. Das Portrait kann als Bildgattung mehrere Funktionen erfüllen: Idealisierung, Glorifizierung, Repräsentation, Schändung und vieles mehr. In den Werken von Luka Kurashvili ist das Abbild einer artifiziellen Identität ein geformtes, gesellschaftlich akzeptiertes Konstrukt und zugleich persönlicher Impuls für die künstlerische Auseinandersetzung. Als Vorlagen dienen ihm dabei massenmedial verbreitete Fotografien mit starken Wiedererkennungscharakter.

Kunstprojekt mit Luka Kurahvili

Für das Projekt 191°S im Salon des Amateurs befasst sich Kurashvili mit dem Ikonischen bzw. dem prominenten Moment in der malerischen Wiedergabe einer mythologischen Erzählung. Wichtige Referenzpunkte liefern antike Skulpturen, die er in monochromer Grisailletechnik –  der malerischen Materialimitation behauenen Steines – wiedergibt. Die Einbindung einer gemalten Skulptur in einen ornamental gestalteten Rahmen, stellt eine interessante Verknüpfung zwischen Malerei, Skulptur und Architektur dar, die die Frage nach der Trennung der Gattungen aufwirft.

Kurashvili studiert Malerei in der Klasse von Peter Doig an der Kunstakademie Düsseldorf.

Ausstellung in Düsseldorf

Im Rahmen der Ausstellungsreihe werden unterschiedliche Künstlerinnen und Künstler im zyklischen Wechsel zeitgenössische malerische Positionen im Innenraum zeigen. Zu jeder Eröffnung gibt es ein wechselndes Musikprogramm. Bisher teilnehmende KünstlerInnen: Alexander Ernst Voigt, Egor Galouzo, Angela Fette, Alexander Gegia und Irakli Bugiani

Das Kunstprojekt 191°S wird realisiert mit Förderung des Kulturamts der Landeshauptstadt Düsseldorf und mit freundlicher Unterstützung der Kunsthalle Düsseldorf und des Salon des Amateurs.

Team 191°S

Eröffnung: Donnerstag, 18. Dezember 2014

ab 21 Uhr mit Musik von Tolouse Low Trax

info@191s.net

 

Salon des Amateurs

Grabbeplatz 4

40213 Düsseldorf