29.06.2013 09:37 große internationale Gruppenausstellung

Ausstellung in Berlin: 200 Jahre Søren Kierkegaard im Spiegel zeitgenössischer Kunst bis 22.9.2013

IEPE & the anonymous crew, Painting reality, 2010, Courtesy; IEPE & AKIZ

Liv Strand, Quicksand Frontier Under-standig, 2010, Foto: Léa Nielsen

Lee Yongbaek, Broken Mirror, 2011, Courtesy: der Künstler und die Hakgojae Gallery, © Lee Yongbaek

Birgit Brenner, Irgendwann, 2013, Courtesy: Galerie Eigen + Art, Foto: Léa Nielsen

Søren Kierkegaard – Entweder / Oder, Ausstellungsansicht Haus am Waldsee, 2013, Foto: Bernd Borchardt

Søren Kierkegaard – Entweder / Oder, Ausstellungsansicht Haus am Waldsee, 2013, Foto: Bernd Borchardt

Cia Rinne,Should We Blind Ourselves and Leave Thebes, 2013, Foto: Léa Nielsen

Tal R, Clowns, 2008, Courtesy: Paradis, Foto: Léa Nielsen

Von: GFDK - Mirjam Wittmann - 8 Bilder

"Entweder / Oder" nimmt den 200. Geburtstag von Søren Kierkegaard (1813–1855) zum Anlass, im Sommer 2013 im Berliner Haus am Waldsee eine große internationale Gruppenausstellung zu zeigen, die das Denken des dänischen Philosophen und Theologen in der Bildenden Kunst von heute reflektiert.

Die Ausstellung bezieht sich konkret auf Kierkegaards zentrale Schrift „Entweder / Oder“, die der Dreißigjährige 1841 bis 1843 in Berlin verfasst hat. Die Schau wird von der in Berlin lebenden, dänischen Kunsthistorikerin Solvej Helweg Ovesen kuratiert.

Kierkegaard hinterfragt existentielle Fragen zu Liebe und Tod aber auch zur Wahl zwischen Leidenschaft und Rationalismus: „tue es oder tue es nicht, du wirst beides bereuen“ ist sein Motto. Im Licht der multiplen Möglichkeiten und fragmentierten Wahrnehmungen im 21. Jahrhundert wirken diese Gedanken heute stärker nach, als es sich der Philosoph jemals erträumt hätte.

Teilnehmende Künstler:
Ästhethiker: Birgit Brenner (geb. 1964, Deutschland), Alfred Boman (geb. 1981, Schweden), Tom Hillewaere (geb. 1980 Belgien), IEPE (geb.1974, Niederlande), Kirstine Roepstorff (geb. 1972, Dänemark), TAL R (geb. 1967, Israel), Lee Yongbaek (geb. 1966, Korea). Ethiker: Christian Falsnaes (geb. 1980, Dänemark), Ahmad Ghossein (geb. 1981, Libanon), Jeppe Hein (1974, Dänemark), Stine Marie Jacobsen (geb. 1977, Dänemark), Renzo Martens (geb. 1973, Niederlande), Cia Rinne (geb. 1973, Schweden), Liv Strand (geb. 1971, Schweden), Kerry Tribe (geb. 1973, USA)

Die Schau ist Teil des internationalen Kierkegaard Jahres und entsteht in Zusammenarbeit mit dem Festival "200 Jahre Søren Kierkegaard" in Dänemark und international sowie mit Kunsthallen Nikolaj in Kopenhagen, wo die Ausstellung vom 16. März bis 19. Mai 2013 gezeigt wurde.

Haus am Waldsee
Argentinische Allee 30
14163 Berlin

Mirjam Wittmann
Presse und Kommunikation

E: presse@remove-this.hausamwaldsee.de

 

Weiterführende Links:
http://www.hausamwaldsee.de