06.02.2014 07:00 Kunsthalle

Ausstellung in Basel: Rita Ponce de León – Endless openness produces circles

ausstellung basel

Ansatzpunkt ihrer Arbeiten bilden Zeichnungen; (c) Rita Ponce de León/Galeria 80 metros cuadrados, Lima, PE, Kunsthalle Basel 2014, Photo: Serge Hasenböhler

kunsthalle baselausstellung kunsthalle baselrita ponce baselrita ponce kunsthalle basel
Von: GFDK - Kunsthalle Basel

1982 in Peru geboren, lebt und arbeitet Rita Ponce de Léon heute in Mexiko-Stadt. Ansatzpunkt ihrer Arbeiten bilden Zeichnungen, die teils als eigene Werke präsentiert und teils in Wandmalereien oder Reliefs transformiert werden. Dabei sind es oft Gespräche der Künstlerin mit Bekannten und Unbekannten, die zu diesen abstrakten wie figurativen Zeichnungen führen, als wären sie Berichte oder Notizen.

Ausstellung in Basel

Für die Kunsthalle Basel entwickelte die Künstlerin in Zusammenarbeit mit dem mexikanischen Architekten Pablo Pérez Palacios ein Ausstellungskonzept, das neben diesen Zeichnungen auch architektonische Transformationen des Raumes beinhaltet. Dabei geht es Rita Ponce de Léon um die Schaffung eines Szenarios, das zum Denken einlädt sowie zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper. Die Verbindung von innen und aussen als offener Raum schafft hier neue Möglichkeiten der Wahrnehmung.

info@kunsthallebasel.ch