02.02.2018 07:02 Sprach, Sing und Textverbot?

Verschwörungstheorien? Aufregung um Song von Lisa Fritz

Lisa Fritz Und wir sind zu bloed um zu kapieren, zu traege und zu faul zum informieren- Mach den Mund auf was du siehst, die Wahrheit ist oft leider fies

Lisa Fritz - Und wir sind zu blöd, um zu kapieren, zu träge und zu faul zum informieren. Mach den Mund auf was du siehst, die Wahrheit ist oft leider fies. Foto: Manfred Baumann, Wikipedia - CC-BY-SA 3.0

Von: GFDK - Reden ist Silber - Gottfried Böhmer

Laut einem Bericht der Münchner „Abendzeitung“ hat die Kabarettistin Lisa Fitz das falsche Lied gesungen, und nun heißt es Skandal, Skandal, Skandal. Und umgehend meldet sich eine Expertin zu Wort. Die deutsche Kabarettistin, Schauspielerin und Sängerin Lisa Fritz macht sich unbeliebt.

Ich sehe was, was du nicht siehst, ja was denn?

Am Freitag veröffentlichte der YouTube-Kanal SchrangTV den Song „Ich sehe was, was du nicht siehst“. In dem Lied singt die 66-jährige Lisa Fitz: „Die Welt wird fieser und an wem mag’s liegen?“/„Der Schattenstaat, die Schurkenbank, der Gierkonzern,/Wer nennt die Namen und die Sünden dieser feinen Herrn?/Rothschilds, Rockefeller, Soros & Consorten,/die auf dem Scheißeberg des Teufels Dollars horten.“

Sprach, Sing und Textverbot für Lisa Fritz?

Die "Expertin für Verschwörungstheorien", Giulia Silberberger Geschäftsführerin von „Der Goldene Aluhut“, einer Berliner Initiative gegen Verschwörungstheorien sieht darin auch gleich eine Verschwörung. Silberberger, „Denn der ganze Liedtext ist voll von Codes.“

Lisa Fitz bediene sich klassischer antisemitischer Verschwörungstheorien, erklärte Silberberger, indem sie die Namen von bekannten jüdischen Bankern nenne, die angeblich die weltweite Politik steuerten. Das vieleicht Lisa Fritz die Namen nur gewählt hat weil die jeder kennt, läßt Frau Guila Silberberger außer acht.

Die Codes die Guila Silberberger erkannt hat

Das sollen die von Frau Silberberger erkannten "Codes" sein. In dem Lied heißt es: "Wer kann den Tango besser tanzen, die Eliten oder die dummen Schranzen" Sie Singt von Lügen und betrügen, von Mastermids und grauen Eminenzen, von JP-Morgen, Goldmann Sachs und deren Schranzen. Vom Teufel, und das der Glaube an Gott tot ist.

Der Goldene Aluhut geht an Frau Silberberger

Auch heißt es in dem Song, "Und wir sind zu blöd, um zu kapieren, zu träge und zu faul zum informieren. Mach den Mund auf, was du siehst, die Wahrheit ist oft leider fies." "Ich sehe was, das du nicht sehen willst, mach die Augen auf und sieh wie sie betrügen".

Lisa Fitz wehrte sich auf Facebook in einer Stellungnahme, in der sie sich von der „Unterstellung“ distanziert, antisemitisch zu sein. „Auch bin ich keine Verschwörungstheoretikerin“, schrieb sie in dem Posting.

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft