12.10.2017 08:01 Neue Konfliktlinien in der Gesellschaft

Protest gegen die herrschende Kultur - die Wähler laufen weg

Die Gesellschaft ist schon lange gespalten. Ein Blick auf die Renten und Pensionen reicht aus um das zu erkennen meint nicht nur die GFDK Redaktion

Die Gesellschaft ist schon lange gespalten. Ein Blick auf die Renten und Pensionen reicht aus um das zu erkennen meint nicht nur die GFDK Redaktion.

Das Thema Armut in Deutschland spielte im Wahlkampf keine Rolle

Das Thema Armut in Deutschland spielte im Wahlkampf keine Rolle.

Von: Dr. Christian Weilmeier - Gottfried Böhmer

Einer neuen Studie der Bertelsmann Stiftung zufolge erodiert nicht nur in der Unterschicht die Zustimmung zu den etablierten Parteien. Den Volksparteien laufen die Wähler weg, viele in Richtung AfD so die Studie.

"Diese Entwicklung, dass auch die Mitte immer stärker das Muster der prekären Unterschicht zeigt, ist beunruhigend. Die entscheidende politische Frage der nächsten Jahre wird sein, wie es die etablierten Parteien schaffen, diese Entwicklung wieder umzukehren", so Studien-Autor Robert Vehrkamp. Wer am Ende auf der "richtigen Seite" steht wird sich also noch zeigen.

Neue Konfliktlinien in der Gesellschaft

Die Studie sagt, dass die neue politische Front zwischen Anhängern der Modernisierung/Globalisierung und deren Gegnern bzw. Kritikern verläuft.

"Die Spaltung der Wählerschaft verläuft mittlerweile zwischen den Skeptikern und Befürwortern der Modernisierung und hat auch das Wahlverhalten bei der Bundestagswahl entscheidend geprägt"

Die bürgerliche Mitte löst sich auf

Solche Feststellungen gab es schon öfter. Das halte auch ich für den Konflikt der Zukunft. CDU, CSU, FDP, SPD, Grüne, Linke gehörten alle in das Lager der Modernisierer, auch von ihren Anhängern her, nur die AfD repräsentiere das Lager der Modernisierungskritiker, wenn man auf deren Anhänger sieht.

Ein eklatantes Ungleichgewicht. Ich vermute, dass sich im Lager der Moderne-Kritiker noch weitere Parteien bilden werden.

Das Parteiensystem gerät ins Wanken

Die Distanz zur Moderne ist inzwischen auch im Bürgertum angekommen, auch hier nimmt die Bereitschaft zu, den Protest gegen die herrschende Kultur zu wählen. Noch ist nicht ausgemacht, in welche Richtung alles gehen wird.

Kaum vorstellbar, dass dieses anti-modernistische Lager nur durch eine Partei repräsentiert wird. Zudem werden sich vermutlich auch im Lager der Modernisierer Parteien neu bilden, wenn das Parteiensystem insgesamt ins Wanken gerät. Wir stehen erst am Anfang.

Dr. Christian Weilmeier - Gottfried Böhmer

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft