16.04.2018 14:30 die Lügen der Vergangenheit

Oskar Lafontaine zu den Raketenangriff auf Syrien - Verlogenes Pack

Raketen au Syrien. Das Welt-Theater von Donald Trump kann uns alle in den Ruin treiben.

Raketen au Syrien - Das Welt-Theater von Donald Trump kann uns alle in den Ruin treiben. Bild: Gage Skidmore via Wikimedia Commons

Von: GFDK - Reden ist Silber

Vor ein paar Wochen haben wir noch geschrieben "Donald Trump ist eine Figur aus dem Theaterstück". Das Welt-Theater von Donald Trump kann uns alle in den Ruin treiben.

Oskar Lafontaine schreibt: Man könnte erleichtert aufatmen, weil es den Militärs offensichtlich gelungen ist, den Irren im Weißen Haus zu mäßigen, und keine Toten zu beklagen sind. Aber auch der begrenzte "Militärschlag" ist völkerrechtswidrig.

Die Untersuchung der OPCW wird gar nicht erst abgewartet. Die Berufung auf die "gesicherten Informationen" der Geheimdienste erinnert an die Lügen der Vergangenheit.

Wer das Völkerrecht mit Füßen tritt, will keinen Frieden

"Was für eine Art von Nation würde in Zusammenhang stehen wollen mit dem Massenmord an unschuldigen Männern, Frauen und Kindern?", fragt der Irre in Washington. Mit dem Massenmord an Millionen unschuldigen Männern, Frauen und Kindern nach dem Zweiten Weltkrieg steht vor allem eine Nation im Zusammenhang: die USA.

Dabei denke ich nicht an die Farmer in den USA, die ebensowenig Krieg wollen wie die Kaufleute in Syrien oder die Bauern in Sibirien. Ich denke an das verlogene Pack, das von den Kriegen um Rohstoffe und Absatzmärkte profitiert und dafür jedes Verbrechen begeht.

Oskar Lafontaine

Eine Stimme aus Syrien: Der Student Hafez Ahmed hat die ganze Nacht nicht geschlafen und sagt: "Um ehrlich zu sein, wir waren draußen auf der Straße, um unsere Unterstützung für die Armee zu demonstrieren, vor allem für die Luftabwehr, die die Raketen runtergeholt hat. Seit vielen Jahren greifen sie uns an und verschwören sich gegen Syrien. Aber unser Land ist stark."

Ein Facebook-User schreibt dazu:

Liebe russische freunde, vor allem aber liebe Freunde in SYRIEN (davon einige in meiner Freundesliste hier auch direkt aus damaskus): ich schäme mich für dieses Land. Seit vielen jahren. Aber ganz sicher noch nie SO SEHR, wie in diesen tagen.

Seid versichert, eine GROSSE Menge vernunftbegabter, gebildeter, kommunikativer und denkender Menschen in diesem land steht EUCH in Damaskus und in Moskau viel, viel näher - als den neoliberalen Nato-Marionetten, die sie "regieren".

Ich bitte euch nicht um Entschuldigung für das, was gerade passiert. oder für den Fakt, dass es soweit gekommen ist. Jedoch bitte ich euch von Herzen um Verzeihung für all die meiner ungeschätzen Mitbürger, die in ihrer entsetzlichen, stumpfsinnigen Lethargie nicht spätestens JETZT die stimme erheben gegen die Verbrecher, die sie laut unserer verfassung VERTRETEN.

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft