26.11.2014 12:25 Gewalt gehört zum American Way of Live

Die USA sind eine Sekte und die Basis eines bigotten Staatsgebildes

Putin schick deine Armee

Auf dem Schild steht: Putin, schick deine Armee. Ein Hilferuf aus Amerika.

Der Autor Rainer Kahni

Rainer Kahni sieht in Amerika keine höheren Werte die erstrebenswert sind.

Von: GFDK -Rainer Kahni

"Wir teilen die Werte der USA", spricht die deutsche Bundeskanzlerin. Die Dame spricht nur für sich selbst, denn es gibt zahlreiche Menschen in Deutschland und in der ganzen Welt, die weit entfernt davon sind, in Amerika höhere Werte zu erkennen, die erstrebenswert sind.

Gewalt gehört zum American Way of Live

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind durch einen in der Geschichte beispiellosen Genozid an den indianischen Ureinwohnern gegründet worden. Diejenigen, die diesen Völkermord begangen haben, waren von der alten Welt ausgestossene bettelarme, bigotte oder gar verbrecherische Elemente. Dazu kamen aus Afrika entführte Sklaven, die bis heute unter einem latenten Rassismus zu leiden haben.

Dies alles bildet die Basis eines bigotten Staatsgebildes, das um seine Daseinsberechtigung überhaupt legitimieren zu können, allen ernstes von sich behauptet, es sei Gods own country. Daraus resultiert der verheerende messianische Geist, der ganzen Welt, als Vorbild dienen zu wollen. Resultat: dieses Land ohne jede intellektuelle Historie will die ganze Welt mit seinem Ungeist beglücken.

Kennen die Amerikaner nur Gewalt?

Da das Land auf Gewalt aufgebaut wurde, kennt der Amerikaner auch kein anderes Mittel seiner Mission, ausser Gewalt. Über andere erstrebenswerte Werte verfügt er nicht. Daher der Hegemonialanspruch der USA, der mit militärischer Gewalt, geheimdienstlicher Methoden und Konzernmacht durchgesetzt wird. Dabei übersieht Amerika, dass es im eigenen Land nicht befriedet ist und nur eine weisse Oberschicht profitiert.

Kriminelle Eruptionen einer untergehenden Weltmacht

Die Mittelschicht ist abgerutscht, das Prekariat bildet eine gefährliche Basis für gewalttätige und teilweise kriminelle Eruptionen, wie wir sie nun betrachten können. Eine dumpfe weisse gewalttätige und rassistische Unterschicht wird gegen die schwarze Bevölkerung eingesetzt.

Man muss einem Menschen, der ganz am Ende der Skala der Gesellschaft steht, wie zum Beispiel einem dummen Polizisten, nur lange genug einbleuen, dass er zur Herrenrasse gehört und schon fühlt er sich erhaben und legitimiert, auf seinen Strassen wie der Stellvertreter Gottes auf Erden und Herr über Leben und Tod aufzutreten.

Wir besichtigen den Untergang einer an seiner Verlogenheit zugrunde gehenden Weltmacht, die moralisch und finanziell bankrott ist. Die "alte Welt" war und ist nie eine Wertegemeinschaft mit den USA eingegangen. Um dies zu erkennen, bedarf es aber eines Mindestmasses an geschichtlichem Verständnis.

 

Rainer Kahni, besser bekannt als Monsieur Rainer, ist Journalist und Autor von Polit - und Justizthrillern. Er ist am Bodensee aufgewachsen, lebt jedoch seit vielen Jahren in Paris und bei Nizza. Seine Muttersprache ist deutsch, seine Umgangssprache ist französisch. Er ist Mitglied von Reporters sans frontières und berichtet für Print - Radio - und TV - Medien aus Krisengebieten.