12.10.2014 09:33 ARD Programm Frankfurter Buchmesse

VIP-Empfang, Partytrubel, Eigenbrötler und phantastische Trolle auf der Frankfurter Buchmesse

ARD Programm Frankfurter Buchmesse

In einer langen „hr-Büchermatinee“ präsentiert das hr-fernsehen am Sonntag, 12. Oktober, von 8.15 Uhr an die Höhepunkte der ARD-Fernsehbühne von der Frankfurter Buchmesse (c) ARD

Von: GFDK - Redaktion

Während der Frankfurter Buchmesse vom 8. bis 12. Oktober dreht sich auch im Fernsehen vieles um die weltgrößte Bücherschau. Der Hessische Rundfunk (hr) berichtet im hr-fernsehen, im Ersten und in Arte von der Messe.

Am Donnerstag, 9. Oktober, berichtete das aktuelle Magazin „Hauptsache Kultur“ um 22.45 Uhr im hr-fernsehen von der Messe. Moderator Philipp Engel machte sich auf die Suche nach Büchern, die 25 Jahre nach dem Mauerfall an Grenzen stoßen, sie ausloten oder überschreiten. Bergsteiger-Legende Reinhold Messner sprach über seine Lust am Grenz-Überschreiten, und die Schriftsteller David Wagner und Jochen Schmidt erzählten über ihre Kindheit - östlich und westlich der innerdeutschen Grenze.

Thema war auch der Ehrengast der Buchmesse: Finnland - das Land der skurrilen Eigenbrötler, der phantastischen Trolle, der endlosen Seen - und die Heimat der Sauna. Finnische Literatur ist im Rest Europas und der Welt nur wenig bekannt. Das wird sich ändern: Unter dem Motto „Finnland. Cool.“ wollen die Finnen zeigen, was sie literarisch umtreibt.

Die Gäste: Adnan Maral, Herta Müller, Thomas Hettche und Martin Walker

In einer langen „hr-Büchermatinee“ präsentiert das hr-fernsehen am Sonntag, 12. Oktober, von 8.15 Uhr an die Höhepunkte der ARD-Fernsehbühne von der Frankfurter Buchmesse: Evelyn Fischer und Denis Scheck sprechen unter anderem mit Adnan Maral, Herta Müller, Thomas Hettche und Martin Walker.

Außerdem wird der diesjährige Gewinner des Deutschen Buchpreises vorgestellt. Die spannenden Gespräche und Denis Schecks Analyse der Neuerscheinungen machen den Sonntagmorgen zu einem literarischen Fernsehereignis.

Friedenspreis an Jaron Lanier

Live aus der Frankfurter Paulskirche sendet das Erste am Sonntag, 12. Oktober von 10.45 bis 12 Uhr die „Verleihung des Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2014“ an den amerikanischen Schriftsteller, Musiker, Informatiker und Internetpionier Jaron Lanier. Der 54-Jährige wird für seine Kritik an der zunehmenden Instrumentalisierung des World Wide Web und seinen Ausspruch für einen digitalen Humanismus geehrt.

Am Sonntag, 12. Oktober, zeigt der hr um 16.50 Uhr in Arte eine Sonderausgabe von „Metropolis“. Das Kulturmagazin porträtiert die Metropole Helsinki, die „schöne Stille an der Ostsee“ und Hauptstadt eines Volkes fanatischer Leser und Kulturinteressierter, und stellt Buchmesse-Ehrengast Finnland und seine Autoren vor.

Kent Nagano, Martin Schoeller, Vivienne Westwood, Wim Wenders auf Arte

Außerdem erklärt Star-Dirigent Kent Nagano, warum er für die klassische Musik kämpft, und „Metropolis“ besucht den deutschen Starporträt-Fotograf Martin Schoeller in seinem New Yorker Studio. Ein Exklusiv-Interview gewährt die vermutlich berühmteste Designerin der Gegenwart, Vivienne Westwood, anlässlich der Veröffentlichung eines Buches über ihr bewegtes Leben.

Bewegte Bilder über den großen Fotografen Sebastião Salgado machte der Filmemacher Wim Wenders. Er erzählt über seinen Dokumentarfilm „Das Salz der Erde“ und die Zusammenarbeit mit dem Brasilianer. „Metropolis“ geht außerdem der Frage nach, warum für die Künstlerin Marlene Dumas gerade im Düsteren Schönheit steckt.

Während der Buchmesse wird Frankfurt außerdem zur Filmmetropole: Bei der 25. Verleihung des Hessischen Film- und Kinopreises sorgen Kino- und Fernsehschauspieler für Glamour. Auf der Gala in der Alten Oper herrscht Spannung: Wer wird bester Darsteller, wer beste Darstellerin? Welche Filme werden ausgezeichnet?

Einblicke in die 66. internationale Bücherschau auf "ttt"

Die Stars der Filmbranche fiebern und feiern mit. Am Sonntag, 12 Oktober, um 19 Uhr zeigt das hr-fernsehen unter dem Titel „Die hessischen Oscars“ eine Zusammenfassung von der Verleihung, dem VIP-Empfang im Main-Tower und dem Partytrubel. Monika Kullmann und Holger Weinert berichten.

„ttt – titel, thesen, temperamente“ gibt am Sonntag, 12. Oktober, um 23 Uhr im Ersten Einblicke in die 66. internationale Bücherschau. „ttt“ taucht ein in den Trubel, präsentiert die Highlights und stellt das diesjährige Gastland Finnland vor. Ein weiteres Schwerpunktthema: Big Data – Wie der Handel mit unseren Daten unser Leben und unsere Gesellschaft tiefgreifend verändert. Es moderiert Evelyn Fischer.