26.06.2012 07:00 Vertag bis zum 31. Dezember 2016

Thomas Kipp wird neuer Geschäftsführer der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin

Foto: Thomas Kipp © Matthias Heyde / roc berlin

Von: Sabine Germann

Die Gesellschafter der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin (roc berlin) haben Thomas Kipp zum Geschäftsführer der Gesellschaft bestellt. Der Vertrag des Kölner Kulturmanagers und Juristen beginnt am 1. August 2012 und läuft bis zum 31. Dezember 2016.

Damit über­nimmt Thomas Kipp die Position von Heinz-Dieter Sense, der die Holding für die vier Ensembles Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Rundfunkchor Berlin und RIAS Kammerchor seit September 2011 als Geschäfts­führer leitet. Heinz-Dieter Sense wird nach dem Wechsel bis auf weiteres als Berater für die roc berlin tätig sein.

Thomas Kipp wurde 1961 in Bonn geboren. Von 1991 bis 2007 war der Rechtsanwalt und erfahrene Musikmanager beim West­deutschen Rund­funk in Köln tätig. Er begann seine dortige Laufbahn im Justitiariat und spezialisierte sich anschließend auf Finanz- und Vertragsangelegen­heiten.

Nach Führungspositionen im Orchesterbüro und Veranstal­tungs­management wirkte er zuletzt sieben Jahre als Haupt­abteilungsleiter im Bereich Orchester und Chor. Darauf aufbauend ließ er sich 2007 als freiberuf­licher Anwalt in eigener Kanzlei mit den Schwer­punkten Kultur, Medien und Strategie nieder. Seit 2002 lehrt Kipp zudem in den Bereichen Musik- und Projektmanagement an Hochschulen und Universitäten in Düsseldorf, Köln und Salzburg.

Seit 1994 bildet die roc berlin die Dachgesellschaft für die ehemals in Ost und West angesiedelten Rundfunkensembles. Gesell­schafter sind in gemeinsamer Verantwortung das Deutschlandradio, der Bund, das Land Berlin und der Rundfunk Berlin-Brandenburg.

Foto: Thomas Kipp © Matthias Heyde / roc berlin

Sabine Germann

Presse- und Medienarbeit

Charlottenstraße 56, 10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30-202987-415

Fax: +49 (0)30-202987-419

E-Mail: presse@roc-berlin.de

www.roc-berlin.de