28.04.2016 07:46 Rheingau Musik Festival

Rheingau Musik Preis 2016 - Preisgeld von 10.000,- Euro geht an Walter Renneisen

Der deutsche Schauspieler Walter Renneisen

Der deutsche Schauspieler Walter Renneisen wird für sein Lebenswerk ausgezeichnetFoto: (c) Ben Knabe

Von: GFDK - Sabine Siemon

Oestrich-Winkel, 25. April 2016 – Mit dem Rheingau Musik Preis 2016 wird der deutsche Schauspieler Walter Renneisen für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Die durch das Rheingau Musik Festival initiierte und mit 10.000,- Euro dotierte Auszeichnung wird in diesem Jahr zum 23. Mal vergeben. Das Preisgeld wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst zur Verfügung gestellt.

Mit der Ehrung würdigt die Jury des Rheingau Musik Preises das Lebenswerk von Walter Renneisen: „Seit fast fünf Jahrzehnten steht der Schauspieler auf den verschiedensten Bühnen und in zahlreichen Fernsehserien vor der Kamera und macht sich um das Schauspiel und die Kultur verdient. Schauspiel, Theater und Musik bildeten eine besondere Ebene der Begegnung verschiedener Menschen und Kulturen. Sie bringen Menschen über Generationen hinweg zusammen.

Walter Renneisen ist einer der erfolgreichsten und beliebtesten Schauspieler Deutschlands und er zeichnet sich durch seine Authentizität aus. Zudem hat sich Walter Renneisen seit vielen Jahren der Förderung junger Schauspiel-Talente verschrieben.“

Die Jury bildeten Prof. Rolf Beck (ehem. Intendant des Schleswig-Holstein Musik Festivals), Dr. h.c. Walter Fink (ehemaliges Vorstandsmitglied des Rheingau Musik Festival e.V.), Dr. Heinz-Dieter Sommer (Hörfunkdirektor des Hessischen Rundfunks), Dr. Peter Hanser-Strecker (Vorsitzender der Geschäftsleitung Schott Music) und Michael Herrmann (Intendant des Rheingau Musik Festivals).

Die bisherigen Preisträger des Rheingau Musik Preises sind Volker David Kirchner (1994), Alexander L. Ringer (1995), Gidon Kremer (1996), das Ensemble Recherche (1997), Toshio Hosokawa (1998), Tabea Zimmermann (1999), Helmuth Rilling und die Internationale Bachakademie Stuttgart (2000), das Artemis Quartett (2001), Michael Quast (2002), Peter Greiner (2003), die Deutsche Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin (2004), Niki Reiser (2005), Hugh Wolff (2006), der Windsbacher Knabenchor mit Karl-Friedrich Beringer (2007), Heinz Holliger (2008), Christian Gerhaher (2009), die Taschenoper Lübeck (2010), Bilda Buh (2011), die Lautten Compagney (2012), Fazıl Say (2013), Christoph Eschenbach (2014) und Andreas Scholl (2015).

Der Rheingau Musik Preis wird Walter Renneisen im Rahmen des Rheingau Musik Festivals verliehen.

Walter Renneisen

Nach einem abgeschlossenen Studium der Theaterwissenschaften, Germanistik und Philosophie besuchte Walter Renneisen zunächst drei Jahre die westfälische Schauspielschule und ist seit 1967 als Schauspieler tätig.

Zu seinen ersten Engagements zählte eine Verpflichtung am Staatstheater Darmstadt, dem zahlreiche Auftritte deutschlandweit folgten wie beispielsweise beim Deutschen Theater in Göttingen, bei den Staatstheatern in Stuttgart und Bonn sowie auf der Bühne des Fritz-Rémond-Theaters in Frankfurt oder bei den Heppenheimer Festspielen.

Zudem betreibt er seit 1993 ein Gastspieltheater, mit dem er mit eigenen Produktionen auf Tournee geht. Bekannt wurde der Schauspieler auch durch Engagements bei Fernsehproduktionen wie „Tatort“, „Der Alte“, „Ein Fall für Zwei“ oder „Derrick“. Zudem hat er sein Talent bei zahlreichen Hörbüchern unter Beweis gestellt.

Nach einem Studium der Theaterwissenschaften, Germanistik und Philosophie besuchte Walter Renneisen die westfälische Schauspielschule Bochum und ist seit 1967 als Schauspieler tätig. Zu seinen ersten Engagements zählten Verpflichtungen an das Schauspielhaus Bochum, an das Staatstheater Darmstadt, das Stadttheater Bonn, dem zahlreiche Auftritte deutschlandweit folgten wie beispielsweise beim Deutschen Theater in Göttingen, dem Staatstheater in Stuttgart sowie auf der Bühne des Fritz-Rémond-Theaters in Frankfurt oder bei verschiedenen Festspielen.

Zudem betreibt er seit 1993 ein Gastspieltheater, mit dem er mit eigenen Produktionen auf Tournee geht. Bekannt wurde der Schauspieler auch durch Engagements bei Fernsehproduktionen wie „Tatort“, „Der Alte“, „Ein Fall für Zwei“ oder „Derrick“. Zudem hat er sein Talent bei zahlreichen Hörspielen und Hörbüchern unter Beweis gestellt.