13.10.2012 08:08 Abgründe hinter bürgerlichen Fassaden

Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse erscheint „Böser Wolf“, der sechste Taunuskrimi von Nele Neuhaus

Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse erscheint „Böser Wolf“, der sechste Taunuskrimi von Nele Neuhaus

Nele Neuhaus, Foto: hr/Felix Brüggemann/ Ullstein Buchverlage

Von: Hessischer Rundfunk

Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse erscheint „Böser Wolf“, der sechste Taunuskrimi von Nele Neuhaus. Am Buchmesse-Sonntag, 14. Oktober, ist die Bestsellerautorin von 11 bis 12 Uhr zu Gast bei Jascha Habeck in der Radiosendung „hr4-Treffpunkt“.

In ihrem neuesten Werk thematisiert Neuhaus die Abgründe hinter bürgerlichen Fassaden. Ihre Ermittler Kirchhoff und von Bodenstein klären den Mord an einer Jugendlichen auf. Im hr4-Gespräch mit Moderator Jascha Habeck erzählt Nele Neuhaus, wie sie im Taunus für ihre Krimis recherchiert. Außerdem interessiert den hr4-Moderator: „Wie viel Neuhaus steckt in der Ermittlerin Pia Kirchhoff? Und wie reagieren die Nachbarn der Autorin auf die zahlreichen Morde und Verbrechen, die sie in ihrer Heimat, dem Taunus, platziert?“

Nele Neuhaus wurde in Münster geboren und zog später mit der Familie in den Main-Taunus-Kreis. Nach Auslandsaufenthalten in Kalifornien, Wien, Paris, New York und Frankreich arbeitete sie in einer Frankfurter Werbeagentur. Sie studierte einige Semester Jura, Germanistik und Geschichte. Nele Neuhaus begann schon als Kind mit dem Schreiben. Einem breiten Publikum wurde sie durch ihre Taunuskrimis bekannt, die schnell die Bestsellerlisten eroberten. 2011 wurde Nele Neuhaus zur Botschafterin des Main-Taunus-Kreises ernannt. Die Schriftstellerin ist mit einem Fleischfabrikanten verheiratet und lebt mit Hund und Pferden im Taunus.

 

Hessischer Rundfunk
Pressestelle
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt / Main