12.01.2012 07:15 Online-Umfrage endet am 24. Februar 2012

Philharmonie Essen: Publikum darf bestes Mahler-Konzert wählen - Kartenverlosung zur Reihe „Mahler International“

Jonathan Nott, Foto: Sven Lorenz

Von: Christoph Dittmann

Welches Mahler-Konzert hat dem Publikum am besten gefallen? Diese Frage stellt die Philharmonie Essen zum Abschluss des über zwei Spielzeiten laufenden Zyklus’ „Mahler International“. Unter www.philharmonie-essen.de/mahler-umfrage sind Besucher eingeladen, ihre Stimme abzugeben. Die Online-Umfrage endet am 24. Februar 2012 und damit nach dem letzten Konzert der Reihe. Unter allen Teilnehmern werden 10 mal 2 Karten für das Konzert mit Andris Nelsons und dem City of Birmingham Symphony Orchestra am 14. März 2012 verlost.

 

Anlass für den groß angelegten Zyklus war der 150. Geburtstag Gustav Mahlers im Jahr 2010 sowie dessen 100. Todestag im vergangenen Jahr. Neun unterschiedliche Orchester waren in den insgesamt elf Konzerten zu Gast – es war nicht zuletzt die Vielfalt, mit der sich die Reihe „Mahler International“ besonders auszeichnen konnte. Dazu gehörten etwa das London Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin und das Orchestre National de France unter der Leitung von Daniele Gatti. Der britische Dirigent Jonathan Nott, der bereits zweimal mit den Bamberger Symphonikern begeistern konnte, beschließt den Zyklus am Freitag, 17. Februar 2012 mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und der „Auferstehungssinfonie“. Zuvor ist Enoch zu Guttenberg am Sonntag, 12. Februar 2012 mit seinem Orchester der KlangVerwaltung und den „Kindertotenliedern“ zu Gast (Karten unter T 02 01 81 22-200).

 

Bild: Foto mit Jonathan Nott (Foto: Sven Lorenz), der bereits zwei Mahler-Konzerte dirigiert hat und am 17.2. mit dem Deutschen Sinfonie-Orchester Berlin auch noch einmal nach Essen kommen wird.

 

 

Weitere Informationen: Christoph Dittmann • Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

T 02 01 81 22-828 • c.dittmann@philharmonie-essen.de