25.09.2014 08:54 leselust

Lesesause beim Bonner Lesebühnenfest am 3.10. im Pantheon mit 12 Bühnengästen der literarischen Komik

Lesebuehnenfest Bonn Torsten Straeter

Auf Einladung von Christian Bartel und des Pantheon verlassen die 12 Vertreter der 4 bekanntesten Lesebühnen in NRW ihre angestammten Reviere in Köln, Münster, Wuppertal und Dortmund und kommen zu diesem einmaligen "Dutzend-Treffen" nach Bonn, Torsten Straeter (c) alle Fotos Quelle Veranstalter

Lesebuehnenfest Bonn

Lesebühnenfest in Bonn

Andy Strauss

Andy Strauß Lesebühnenfest

Leselust in Bonn
Von: GFDK - Harald Kirsch

Die Liste der Bühnengäste des 1. Bonner Lesebühnenfestes am 3. Oktober (um 20 Uhr) im Pantheon-Theater liest sich wie ein "Who´s who" der literarischen Komik: Patrick Salmen, Torsten Sträter, Marina Barth, Dagmar Schönleber, Katinka Buddenkotte, Christian Bartel, Andreas Weber, Michael Goehre, Andy Strauss, Sebastian 23, Sulaiman Masomi, Misha Anouk (früher: Sarim-Verollet) und Andy Strauss lassen im Kabarett-Tempel am Bonner Bundeskanzlerplatz tief in ihre literarischen Wundertüten blicken.


Auf Einladung von Christian Bartel und des Pantheon verlassen die 12 Vertreter der 4 bekanntesten Lesebühnen in NRW ihre angestammten Reviere in Köln, Münster, Wuppertal und Dortmund und kommen zu diesem einmaligen "Dutzend-Treffen" nach Bonn.
In Nordrheinwestfalen existiert die wohl lebendigste und größte Lesebühnenszene des Landes neben der in Berlin. Und wie in der Hauptstadt hat jede Bühne ihren eigenen Ton, ihren eigenen Humor und ihre eigenen Rituale. In NRW kommt aber noch eine regionale Färbung dazu - so unterscheidet sich der funkelnden Esprit Westfalens deutlich vom feinen Humor des Ruhrgebiets und der stille Nachdenklichkeit des Rheinlandes.

Kabarettisten und Poetry Slammer im Pantheon

Nach 2 Dekaden der geheimnisvollen Welt der Lesebühnen haben auch Kabarettisten und Poetry Slammer das Format „Lesebühne“ für sich entdeckt - am formschön einfachen Konzept des abwechselnden Schaulesens im Rudel wurde dennoch bis heute nicht gerüttelt. Noch immer finden sich Woche für Woche, oder eben Monat für Monat, in vielen deutschen Städten Autorenensembles in Kneipen, Theatern und Clubs zusammen, um frisch geschriebene Geschichten zu präsentieren.


Am Abend des Tags der deutschen Einheit fallen dann auch jegliche regionalen Grenzen und man trifft sich an passender Stelle im Pantheon zu einer leidenschaftlichen Lesesause.
Karten für das 1. Bonner Lesebühnenfest gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen, unter Tel.: 0228-212521, sowie an der Abendkasse im Pantheon am 3.10., ab 19:00 Uhr.

Harald Kirsch

Presse- + Öffentlichkeitsarbeit

Pantheon Theater GmbH

Bundeskanzlerplatz

53113 Bonn

hk@pantheon.de